AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8817 aktuelle Rezensionen, weitere 74079 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kuhlmann, Torben,     
Titel:
Armstrong. Die abenteuerliche Reise einer Maus zum Mond/Armstrong. L'avventuroso viaggio di un topo sulla Luna
ISBN:
978-3-19-099599-8  
Übersetzer:
Merlini Zanghi, Dr. Raffaella
Originalsprache:
italienisch
Illustrator:
Kuhlmann, Torben
Seitenanzahl:
126
Verlag:
Edition bi:libri, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
22,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Armstrong ist ein Mäuserich, der davon überzeugt ist, dass der Mond ein Planet aus Stein ist, und nicht, wie alle anderen Mäuse denken, aus Käse. Armstrong ist auch ein Mäuserich, der sich selbst dann nicht von seinem Plan zum Mond zu fliegen abbringen lässt, als die Menschen ihm auf die Schlichte gekommen sind. Dass seine Mondlandung hinter der der Menschen in den Mondschatten tritt, liegt nur an seiner kleineren Schuhgröße und daran, dass sein Nachfolger zugleich auch sein Namensvetter ist.
[juri 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Geschichte / Raumfahrt
       
Anmerkungen:
zweisprachige Ausgabe - deutsch - italienisch
       
Beurteilungstext:
In einem realistischen, fast fotographischen Stil sind die eindrucksvollen Illustrationen gehalten, die die kleine Maus Armstrong auf ihrem Weg zum Mond begleiten. Bis ins kleinste Detail finden wir uns ins New York der 1960er Jahre versetzt. Armstrong beobachtet die Sterne durch große Teleskope, stellt Rechnungen auf, zeichnet seine Erkenntnisse auf. Doch wie es immer so ist: mit der Wahrheit erreicht er seine Mitmäuse nicht, zu nüchtern ist sie und zu kompliziert. Diese wollen der schillernden Illusion eines Mondes aus Käse Glauben schenken. Beweisen kann Armstrong seine Überzeugung nicht aus der Ferne. Erst mithilfe eines anderen Wissenschaftler-Mauserichs schöpft er Mut, den großen Flug zu wagen. Wie im klassischen historischen Roman fungieren Zeitdokumente als Realitätsreferenzen und verorten die Geschichte in dem, was wir als historische Wirklichkeit in unser Weltbild integriert haben. Nur, dass die Hauptfigur halt eine Maus ist und die Fotos minutiös (mit Maus) nachgezeichnet.
Mit einer der Zielgruppe 5 bis 7-jähriger angemessen gemässigten Portion Spannung spielt sich der Wettlauf zwischen Mensch und Maus ab. Zwar weiss keine*r, warum sich die Menschen so sehr für die Mäuse interessieren, aber das lässt sich leicht überlesen. Besonders begeistert Armstrongs Einfallsreichtum, wenn es um den Bau seiner Rakete aus Dingen des alltäglichen Lebens wie Autoscheinwerfern geht. Seine Selbstexperimente veranschaulichen den kleinen Leser*innen auf interessante Weise physikalische Gesetze und ihre Grenzen.

Natürlich zählen Torben Kuhlmanns Mäuse-Geschichten, obwohl sie erst relativ jung sind, längst zu den Kinderbuchklassikern. Hier geht es nun um die deutsch-italienische Version von Armstrong, deren Hörspur (und noch 7 weitere) über die Verlagsseite herunterzuladen ist. Ansonsten beschränkt sich die bilinguale Version auf die Text-Wiedergabe in zwei Sprachen, typographisch voneinander abgesetzt. Es handelt sich um kein innovatives Format, sondern um eine hilfreiche Handreichung für bilinguale Familien, Kitas oder Sprachkurse, um gezielte Wortschatzarbeit zu machen oder einfach Zugänglichkeit zu bewirken. Für Kinder ist es überdies eine geeignete Möglichkeit, selbstständig mit dem Buch und der Hörspur im eigenen Rhythmus die Geschichte zu entdecken und sich von den Bildern in den Bann ziehen zu lassen.
[juri 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.