AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8817 aktuelle Rezensionen, weitere 74079 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Clement, Frederic,     
Titel:
Fabelhaft getarnt
ISBN:
978-3-95728-306-1  
Übersetzer:
Pasquay, Sarah
Originalsprache:
Französisch
Illustrator:
Clement, Frederic
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Knesebeck, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Dieses Sachbuch stellt Tiere vor, die sich perfekt in ihrer Umgebung verstecken können – und findet dafür eine märchenhafte Form.
[mr 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
6 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Natur / Umweltschutz / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Egal ob auf der Erde, in der Luft oder im Wasser, überall gibt es Tiere, die sich perfekt an ihre Umgebung anpassen und tarnen können. Dabei sind die Gründe existenziell, in der Regel geht es darum, leichter Beute zu fangen oder nicht selbst zur Beute zu werden. Dabei haben manche Tiere sogar für beide Situationen verschiedene Strategien, wie der Oktopus, der sich als Stein tarnen kann, um Tiere anzulocken und der mit seinem Tintenstrahl vor Fressfeinden verschwinden kann.
Acht solche Tiere stellt Frederic Clement im vorliegenden Sachbilderbuch vor. Dabei findet er eine interessante Form. Jedem Tier sind zwei Doppelseiten gewidmet. Auf der ersten Doppelseite findet sich immer ein kurzes Rätsel, in dem nach dem gesuchten Tier gefragt wird und schon einige Hinweise gegeben werden. Rechts ist auf einem malerischen Szenenbild – verwendet werden Pinseltechniken, kombiniert mit Druckverfahren und Collageelemente, auch Fotos – ein Tier versteckt, das sich auf der nächsten Seite in der gleichen Szene zu erkennen gibt. Links ist dann ein umfangreicherer Texte mit Informationen zum Namen und zu bestimmten Merkmalen und Eigenheiten des Tiers zu finden. Der Text ist anschaulich verfasst, nutzt erzählerische Mittel zur Spannungssteigerung und enthält doch viele Sachinformationen.
Gerahmt wird die Darstellung durch Kommentare von Zephyrine Cachette, der am Anfang eingeführten Königin des Versteckspiels, die zwar nicht zu sehen ist, jedoch gemeinsam mit dem Chamäleon Leon durch das Buch führt. Sie kommentiert die Tiere auf leichtfüßige Art und Weise und vergibt kreative Sterne-Auszeichnungen, die weniger die Tiere ranken sollen, als für eine treffende Pointierung der Besonderheiten der Tiere sorgen.
So entsteht neben dem sachlichen Charakter eine heiter-poetische Rahmung des Buches, das auf allen Ebenen überzeugen kann. Sehr zu empfehlen!

Michael Ritter
[mr 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.