AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8817 aktuelle Rezensionen, weitere 74079 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kalman, Maira; Scott-Goodman, Barbara,     
Titel:
Alles ist schöner mit Kuchen
ISBN:
978-3-95614-329-8  
Übersetzer:
Becker, Ulrike
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Kalman, Maira
Seitenanzahl:
96
Verlag:
Kunstmann, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
18,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das Leben ist kein Zuckerschlecken, aber mit Kuchen ist alles schöner. Diese Erfahrung resümiert Maira Kalman und erzählt kleine Geschichten ihrer Familie, die stets mit Kuchen verwoben sind. Das Sahnehäubchen fügt Barbara Scott-Goodman hinzu, indem sie 16 ausgewählte Rezepte in gut verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen beiträgt. Keine Party ohne Kuchen!
[raika 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
8 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Backen / Traditionen / Familie
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Kuchen wird überall auf der Welt gegessen. Schlicht mit Puderzucker, herzhaft oder mit Früchten, sahniger Füllung, variantenreicher Verzierung oder gar mehrstöckig. Jede Familie hat einen Familienkuchen – oder sollte einen haben. Ein Rezept vielleicht, welches von Generation zu Generation weitergegeben wird, ohne es schriftlich zu festzuhalten. Es ist im Gedächtnis der Familie.

Die meisten Menschen essen gerne Kuchen, denn „er vermittelt ihnen ein Gefühl von Glück und Geborgenheit“, so Maira Kalman.
In ihrem Buch preist die in Israel geborene Künstlerin die Geschichte des Kuchens in ihrer Familie. Sie erzählt in einfachen Worten über ihre Herkunft, die Herkunft ihrer Eltern und auch die Emigration nach Amerika. Neben dem "ersten Kuchen", erfahren wir vom "Es-hat-sich-kaum-etwas-verändert-Kuchen" oder dem "Lieb-nicht-böse-sein-Kuchen". Wo auch immer sie waren, welche Welt sie umgab – eines blieb stets gleich: das Versammeln und Pläne schmieden der Familie an einem Tisch bei frisch gebackenem Kuchen. Dabei sind diese Geschichten stets begleitet von Kalmans farbenfrohen, fast naiven Malstil, der Freude auf die beschriebenen Kreationen macht.

Damit die Rezepte für die sonntäglichen Wochenplanungen nicht ausgehen, fügt Barbara Scott-Goodman 16 ausgewählte Rezepte für Kuchen und Torten hinzu. Vom einfachen Zitronenkuchen, klassischem Schokoladen- oder Pflaumenkuchen über hippen New York Cheesecake bis hin zu dem Jüdischen Honigkuchen Lekach oder einem mit Ingwer kandierten Gewürzkuchen. Für jede Lebenslage findet sich der passende Kuchen: für gebrochene Herzen, zum Philosophieren oder für Gesprächstherapien. Neben einer einleitenden übergeordneten Anekdote wird jedes Backwerk durch eine kleine Erzählung über Herkunft oder Besonderheit angekündigt. Auch die Darstellung der Mengen und die Backanleitungen sind sehr übersichtlich gehalten. Schritt für Schritt werden so vielleicht unbekannte Gebäckvariationen gut erklärt. Darüber hinaus erzeugen alle Rezepte Lust, diese nach der Lektüre des Buches umgehend auszuprobieren.
Das Buch kann durchaus auch in die Hände jüngerer Leser*innen bzw. Bäcker*innen gelegt werden. Zum einen ist das stabile Hardcover mit seinem quadratischen Maß von 20cm sehr handlich, zum anderen sind die Rezeptbeschreibungen auch schon für Kinder sehr gut nachvollziehbar. Das Buch schließt mit einem Glossar mit wichtigen grundlegenden Tipps rund ums Backen, so dass auch ungeübte Bäcker*innen problemlos den Weg in die Welt der selbstgebackenen Kuchen finden.
Ein kleines sorgsam zusammengestelltes Back- und Bilderbuch, das auch zum Nachahmen anregt. Denn, welche Geschichte verbirgt sich denn hinter Ihrem Lieblingskuchen?
[raika 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.