AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7898 aktuelle Rezensionen, weitere 74061 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Klugscheißer, Kiki, Grafikhool,     
Titel:
Käpt*in Rakete
ISBN:
978-3-95614-349-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Haiflosse, Piscator, Bülow, Niels
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Kunstmann, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
10,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Auf dem Kahn Wackelzahn // treibt Käpt*in Rakete voran. // Sie kämpft um Teddy ohne Scham // und legt das Schiff mutigen Schrittes an. // Menschenrechte sollen verstanden werden // von jedem Mann hier auf Erden.
[maha 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
4 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Politik / Seefahrt / Freundschaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die Geschichte um Käpt*in Rakete spielt wohl in vielen Kinderzimmern. Das Boot "Wackelzahn", das im Zimmer der Käpt*in steht, wankt in Seenot. Trotzdem rettet sie Teddy, den Hund, Wurm und Spinne aus den Fluten. Eigentlich wartet die kleine Käpt*in auf ihr Mittagessen, aber ihre Freunde in den Fluten gehen vor. Die Situation ist heikel - todesmütig werden alle gerettet. Doch wer stellt sich dort in den Weg? Saltini, der Kater, versperrt den Zugang zur Trockenheit, zum Mittagessen und hinaus aus dem Spiel. Mutig bringt Rakete ihre Freunde an Land, was bei einem Pfannkuchenmahl gefeiert wird. Nüchtern betrachtet eine niedliche Kindergeschichte.
Doch kommt einem die Geschichte nicht bekannt vor? Dieses politische Kinderbuch behandelt die Erlebnisse der Kapitänin Carola Rackete, die im Juni 2019 mit dem Seerettungsboot „Sea-Watch 3“ ohne Genehmigung den italienischen Hafen der Insel Lampedusa anlief. An Bord hatte sie 54 Flüchtlinge aus Libyen, die sie aus der Seenot gerettet hat. Das Kinderbuch lässt diese Geschichte im Kinderzimmer wiederaufleben. Dabei stehen die tierischen Freunde für die Geflüchteten und der Kater Saltini für den italienischen Innenminister Matteo Salvini. Zu Beginn des Buches wird der Artikel 11 des internationalen Übereinkommens zur Hilfeleistung und Rettung in Seenot zitiert, welches unumgänglich klarstellt, nach welchem Recht Rackete gehandelt hat. Trotz der ernsten Thematik werden viele kindliche Vergleiche genutzt, welche die erwachsenen Leser*innen zum Schmunzeln bringen. Die Illustrationen sind koloriert und erhalten durch die dicken schwarzen Konturen eine Struktur. Groß und Klein können in den comicartigen Bildern viele Details entdecken, z.B.: verschiedene Anspielungen auf unterschiedliche Bands und Künstler, die „Sea-Watch“ in ihrer Arbeit unterstützen.
Die Gesamtwirkung des Buches ist für junge Leser*innen ausgelegt. Eine Art Refrain durchzieht das Buch, was Kinder zum Mitsprechen anregt. Eine große Schrift, die Reimform der vierzeiligen Strophen sowie der Refrain erleichtern das Lesen für Erst- und Zweitklässler*innen.
Das Buch wurde vom Antje Kunstmann Verlag herausgegeben. Die Urheber "HoGeSatzbau" machen sich gegen unsittliche sowie grammatikalisch inkorrekte Sprache von rechten Gruppierungen stark. Vom Ertrag des Buches geht 1€ an die „Sea-Watch“ Organisation.
Dieses politische Kinderbuch würdigt die Käpt*in Ra(c)kete und stellt parabelartig die Szene in der Kinderwelt dar. Dieses Buch zeigt unseren Kindern das „Füreinanderdasein" und „die Gewissheit, das Richtige zu tun, auch wenn es dafür vielleicht mal Ärger gibt". Sehr zu empfehlen!
[maha 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.