AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7898 aktuelle Rezensionen, weitere 74061 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Hassel, Anne,     
Titel:
Küssen verboten?
ISBN:
978-3-522-45935-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Künzel, Eva
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Thienemann, Stuttgart
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
12,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Wer wen küsst und küssen darf ist ganz einfach. Doch was, wenn da was anders läuft als gewohnt? Bleibt es ganz einfach?
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Außenseiter / Ethik / Philosophie / Gefühle / Liebe / Rassismus / Streit / Konflikt / Ungleichheit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
„Herr Tiger küsst Frau Tiger.“ Ihnen gleich tun es Herr und Frau Nilpferd, Frau und Herr Fuchs, Herr und Frau Koala sowie Herr und Frau Pinguin. Doch na nu! Plötzlich küsst Herr Dachs Frau Hase! Auch Herr und Herr Schildkröte und Frau und Frau Ente küssen sich! Unglaublich! Es gibt Proteste der anderen Tiere. So geht das nicht! Warum eigentlich nicht, wenn es doch ganz einfach ist?
Bei dem Bilderbuch „Küssen verboten?“ handelt es sich um ein sowohl sehr humorvolles, als auch sehr tiefgreifendes Bilderbuch. Die Handlung des Buches ist einfach. Die jeweiligen Tierpärchen lieben und küssen sich entsprechend. So lange dies im Rahmen der „Norm“ geschieht, wittert niemand ein Problem. Erst als es Paare gibt, die aus dem Muster fallen, ist die Diskussion darüber unumgänglich, warum geküsst wird. Hier bietet das Bilderbuch eine ausgezeichnete Vorlage, um über das eigene Empfinden von Normalität sowie gesellschaftlichen Zwängen bereits mit den allerkleinsten Rezipient*innen ins Gespräch zu kommen. Der wenige Text des Buches umfasst nur einzelne Sätze. Sie sind problemlos zu verstehen und lassen sich flüssig vorlesen – auch von jungen Leser*innen, welche mit Hilfe der Illustrationen das Buch auch nach einigen Rezeptionen „vorlesen“ können. Die schlicht gezeichneten Illustrationen, welche auf einfarbigem Hintergrund gedruckt worden sind, tragen und ergänzen die Geschichte. Sie sind trotz ihrer Einfachheit aussagekräftig. Einzelne, zentrale Aussagen des kleinformatigen Bilderbuches sind in besonderer Weise hervorgehoben, indem sie größer und fett gedruckt worden sind. Das gesamte Werk, aber auch die einzelnen Aussagen, bieten wunderbare Kommunikationsanlässe. Das Thema der Diversität kann mit diesem Bilderbuch auch im schulischen Kontext diskutiert werden. Es ist sehr empfehlenswert und unterhaltsam.
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.