AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7898 aktuelle Rezensionen, weitere 74061 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Koehler, Lora,     
Titel:
Der kleine Schneepflug
ISBN:
978-3-280-08007-8  
Übersetzer:
Sievi, Seraina Maria
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Parker, Jake
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Orell-Füssli, Zürich
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
14,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Er ist viel kleiner und schwächer als alle anderen. Wenn der Winter kommt, wird er versagen und Hilfe brauchen. Das suggerieren die anderen Fahrzeuge dem Schneepflug. Wird es so kommen?
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
0 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Angst / Gefühle / Freundschaft / Spannung / Ungleichheit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Der kleine Schneepflug ist winzig gegenüber seinen großen Mitstreitern im Fuhrpark. Während sie in seinen Augen wichtige Aufgaben übernehmen durften, wurden ihm übers Jahr nur die unliebsamen Arbeiten zuteil. Bald jedoch würde der Winter kommen, auf welchen sich der kleine Schneepflug diszipliniert vorbereitete. Er trainierte täglich und versuchte sich aus dem Hohn der größeren, überlegeneren Fahrzeuge nichts zu machen. Doch weder der Betonmischer, noch das Müllauto, der Muldenkipper oder der Lastwagen trauten ihm zu seiner Bestimmung, dem Schneeschieben, gewachsen zu sein. Als dann der erste Schnee kam, ging der kleine Schneepflug unter Willis Anweisung motiviert ans Werk. Wieder und wieder versuchte er, die Straßen von den Schneemassen zu befreien. Doch da es unablässig schneite, brauchte er Hilfe. Doch nicht nur er…
Lora Koehler und Jake Parker haben ein inspirierendes Bilderbuch über den Glauben an sich selbst und die eigene Stärke verfasst. Hier sind es ausgefallener Weise Fahrzeuge, welche den Rezipient*innen als Projektionsfläche für eigene Empfindungen dienen können. Sie besitzen stark anthropomorphe Züge, können sich u.a. unterhalten, Gefühle empfinden und artikulieren. Der Text des Bilderbuches lässt sich flüssig vorlesen und ist gut verständlich. Als Fachbegriffe könnten lediglich die Bezeichnungen der Fahrzeuge identifiziert werden, welche sich jedoch durch die Wort-Bild-Zuordnungen erschließen. Die Illustrationen sind interessant. Allen Fahrzeugen ist eine Art Gesicht verliehen worden. Durch ihre unterschiedlichen Farben lassen sie sich leicht voneinander unterscheiden. Die Illustrationen sind im grafischen Stil gezeichnet und durch verschiedene Schraffuren schattiert und „verschleiert“. Die dezente Farbgebung wirkt dadurch matt. Es dominieren auch im Hintergrund klare Formen, wobei die Fahrzeuge mit vielen Details ausgeschmückt worden sind. Insgesamt harmonieren Text und Bild sehr gut miteinander. Die im Präteritum verfasste Erzählung lässt sich gewinnbringend als Gesprächsanlass nutzen, um bspw. über Gefühle ins Gespräch zu kommen oder gruppendynamische Prozesse zu reflektieren. Das Bilderbuch ist sehr empfehlenswert.
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.