AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9391 aktuelle Rezensionen, weitere 74090 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Peetz, Monika,     
Titel:
Das Herz der Zeit - Die Nacht der Eulen
ISBN:
978-3-8052-0034-9  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
396
Verlag:
Wunderlich Rowohlt, Reinbek bei Hamburg
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Das Herz der Zeit
Jahr:
2019
Preis:
18,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Im zweiten Teil der Trilogie reist Lena abermals in die unsichtbare Stadt. Doch die Zeitmeisterin scheint Lena alles andere als wohlgesonnen zu sein. Um ihre Freundin Bobbie zu retten, muss Lena allerdings mit ihr zusammenarbeiten.
[IR 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
10 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
fantastisch / märchenhaft / Freundschaft / Abenteuer
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Lena und Dante haben sich verloren, aber vergessen können sie einander nicht. Doch die Zeitmeisterin verbietet jeglichen Kontakt zu Lena, der es verboten wurde, die unsichtbare Stadt je wieder zu betreten. Doch Dante und Lena können nicht ohne einander. Ihre Liebe wird allerdings stark auf die Probe gestellt, als Lena davon erfährt, dass ausgerechnet Dante mit dem gefürchteten Harry König zusammenarbeiten soll. Zu allem Überfluss steckt Lenas Freundin Bobbie auch noch im 19. Jahrhundert fest, weil sie Lenas Chronometer benutzt hat. Um ihre Freundin zu retten, muss Lena mit der Zeitmeisterin kooperieren und in die Vergangenheit reisen.
Monika Peetz gelingt es mit ihrem zweiten Band nahtlos an den ersten anzuknüpfen. Neben vielen Bezugspunkten zum ersten Teil, werden auch neue spannende Erzählstränge geknüpft. Die Fortsetzung ist um einiges spannender als ihr Vorgänger. Die unsichtbare Stadt tritt mehr in den Vordergrund und das Leben der Zeitreisenden wird näher beleuchtet. Für Spannung und Dramatik sorgt das Böse in Form von Harry König und der Zeitmeisterin.
Monika Peetz lebendiger und bildlicher Schreibstil sorgt für einen schnellen Lesefluss. Die Autorin nutzt auch dieses Mal wieder die Multiperspektivität und lockert die Erzählung dadurch auf. Den Leser*innen gehen dadurch keinerlei Informationen verloren und sie können sich abwechselnd in Lena, Dante und Bobbie hineinversetzen. Dabei lernen die Leser*innen die nerdige Bobbie besser kennen. Das talentierte und liebenswerte Mädchen, welches immer in Lenas Schatten stand, bekommt im Jahr 1900 die Chance, jemand ganz anderes zu sein, sich selbst neu zu entdecken und die Zukunft zu ändern.
Dieser zweite Band ist eine sehr gelungene Fortsetzung, die den ersten Teil inhaltlich und emotional übertrifft. Es bleibt zu hoffen, dass der letzte Teil hier anknüpft und die Trilogie zu einem würdigen Ende führt.
[IR 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.