AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10266 aktuelle Rezensionen, weitere 69841 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Grolleau, Fabien,     
Titel:
Charles Darwin und die Reise auf der HMS Beagle
ISBN:
978-3-95728-313-9  
Übersetzer:
Kootz, Anja
Originalsprache:
Französisch
Illustrator:
Royer, Jérémie
Seitenanzahl:
176
Verlag:
Knesebeck, München
Gattung:
Comic / Graphic Novel
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
28,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
London im Jahre 1831: Der junge Naturforscher Charles Darwin begibt sich an Bord des Expeditionsschiffes HMS Beagle. Auf der Reise durch die Tropen bis hinauf in die eisigen Regionen des Nordens wird Darwin in eine Reihe von Ereignissen verstrickt, die sowohl sein Leben als auch die Ansätze der biologischen Wissenschaftstheorien über die Entstehung der Arten ändern werden.
[OWA 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
10 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Seefahrt / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
F.Grolleaus und J.Royers Comic zeichnet in klassischer ligne clair – die in Strich und Farbgebung sehr an Hergés Tim & Struppi erinnert - die fünfjährige Reise, die Charles Darwin auf der HMS Beagle unternahm, nach. Dem jungen Darwin war sie ein Initiations- und Erweckungserlebnis, das ihn für den Rest seines Lebens beschäftigen sollte. Die graphische Erzählung behandelt dabei die wichtigsten Ereignisse seiner Weltumsegelung. Eingefasst ist seine Reise durch eine klassische Rahmenhandlung, die ca. 20 Jahre später in Down House spielt, wo Darwin mit seiner Familie ländlich zurückgezogen lebt. Am Kamin erzählt er seinen Kindern in leicht verständlicher Sprache von seinen Erlebnissen in den Tropen und am Nordmeer, den phantastischen Fossilien Argentiniens, den Grundideen zur Evolutionstheorie, von dem Erweckungserlebnis auf den Galapagos-Inseln, aber auch – ganz politisch korrekt - von Sklavenhandel, Ausbeutung, Imperialismus und den negativen Folgen der Kolonialisierung in Patagonien und der Südsee.

Die Hintergrund-Zeichnungen sind betont realistisch, mit Liebe zum Detail, der Zeichenstrich geht ins kindlich-romantische, alles Harte und Krude vermeidend. V.a. die Naturdarstellungen in den Panorama- und Full-Shot-Panels sind sehr gelungen und Highlights des Comics. Sie bestechen durch eine hohe atmosphärische Dichte und erinnern oft an alte Lernplakate aus dem Biologie- und Naturkunde-Unterricht. Alle Figuren sind stilisiert und abstrahiert gezeichnet, sind weich in Mimik und Gestik und bieten hohes Identifikationspotential für die (jugendliche) Leser*in. Die Sprache der Dialoge ist in einfacher, verständlicher Syntax gehalten, wenig Fachbegriffe und viele Erklärungen – v.a. auch durch gekonnte Wort-Bild-Beziehungen in den einzelnen Panels. V.a. die Ausführungen zur biologischen Wissenschaftstheorie sind didaktisch stark reduziert und in vereinfachender Form dargestellt. Inhaltlich ist alles problematische, widersprüchliche und ringende in Darwins Theoriebildung ausgeblendet, ganz so als ob sich seine Theorie der Evolution ganz von selbst als Ergebnis seiner Erfahrungsreise ergeben hätte.

Insofern dürften die primären Zielgruppen des Comics Jugendliche und junge Erwachsene sein. Der graphische Erlebnisbericht besticht durch hohe Anschaulichkeit von Darwins biologischen Theorien und durch eine einfache, klare Sprache. Er bietet einen gelungenen Einstieg, sich mit Darwin und seinem Leben zu befassen und ist ein guter Anlass, sich nach der Lektüre vertiefend mit Darwin zu beschäftigen, kurz gesagt: Der Comic ist eine klare Kaufempfehlung.
[OWA 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.