AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9875 aktuelle Rezensionen, weitere 69826 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Johanson, Carl,     
Titel:
Carls umglaubliches Fluglexikon
ISBN:
978-3-8489-0150-0  
Übersetzer:
Könnecke, Ole
Originalsprache:
Schwedisch
Illustrator:
Johanson, Carl
Seitenanzahl:
41
Verlag:
Aladin, Stuttgart
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
17,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Fliegen fasziniert die Menschheit schon ewig. In diesem Sachbilderbuch erfahren junge wie ältere Leser*innen viel über das Fliegen und die damit verbundene Fantasie. Besonders beeindruckend ist, dass Johanson Wissen mit Hilfe von Bildern und deren Bezeichnung vermittelt.
[sala 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Technik / Komik / Humor / Arbeitswelt / Beruf / Fliegen / Flugzeug
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Auf 41 Seiten im DIN-A4-Format dürfen kleine wie große Leser*innen Flugobjekte jeder Größe bestaunen. Die Grenze zwischen Realität und Wirklichkeit verschwimmt dabei. Die Betrachter*in überlegt des Öfteren, ob es das Flugobjekt wirklich gibt oder nicht. Dass es eine Hockerrakete oder den fliegenden Wurm oder die Wurstrakete nicht im realen Leben gibt, ist auch schon kleinen Leser*innen bewusst. Aber ob es den Flieger der Brüder Wright gibt oder nicht, das erschließt sich dem jungen Leser*innen nur durch die Erklärungen älterer Leser*innen, die vielleicht auch erst nachschlagen müssen. Johanson schafft so mehrere Kommunikationspunkte: Gespräche zwischen Jung und Alt über technische und historische Zusammenhänge und Austausch über Realität und Fiktion von Flugobjekten zwischen Betrachter*innen verschiedenen Alters. Ganz nebenbei bereitet es den Leser*innen sehr viel Freude und Spaß beim Betrachten der witzigen Flugobjekte. Mein Söhne (4 und 7) schauen sich das Buch sehr gern an und haben Tränen vor Lachen in den Augen. Sie amüsieren sich nicht nur über die seltsamen Kreationen, sondern auch die kleinen, versteckten, witzigen Details wie z.B den fliegenden Teppich, der klein und unscheinbar am großen Jumbo vorbeifliegt oder die Wäsche, die an der Leine hängt, die zwischen Antenne und Flügel des fliegenden Flugzeugs gespannt wurde. Die Illustrationen scheinen Pinselzeichnungen zu sein und sind auf stärkerem Papier meist in hellen Farben gedruckt. Es gibt einige Seiten, die nur teilweise farbig illustriert wurden. Da stellt sich mir die Frage, ob die Kinder zum Ausmalen angeregt werden sollen?!
Jedes Flugobjekt wird unter der Illustration kurz benannt. Es gibt keinerlei historische oder technische Erklärungen. Die Leser*innenschaft wird "nur" zum Betrachten eingeladen und darf sich seiner Fantasie bedienen. Die Schrift ist in schwarz gehalten und gut lesbar. In der Mitte des Buches wird es mit Hilfe doppelt aufklappbarer Seiten vergrößert und es erscheint ein fliegender Kremel - eine russische Mäuserakete. Johanson stellt nicht nur den geschichtlichen Werdegang des Fliegens und der Raumfahrt mit seinen farbenfrohen Konstruktionen dar, sondern greift auch zeitgemäße Flugobjekte auf wie die Forschungsdrohne oder den Hängegleiter. Auf den letzten zwei Seiten können mit Hilfe des Flugindex Flugobjekte gezielt gesucht und gefunden werden.
[sala 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.