AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10340 aktuelle Rezensionen, weitere 69843 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Hein, Christoph,     
Titel:
Alles, was du brauchst. Die 20 wichtigsten Dinge im Leben
ISBN:
978-3-446-26273-7  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Berner, Rotraut Susanne
Seitenanzahl:
96
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Was braucht der Mensch? Christoph Hein beschreibt 20 Dinge, die er für die wichtigsten hält. Es entstehen kleinen Miniaturen, in denen sich jede*r finden kann.
[mr 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
8 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Ethik / Philosophie / Familie
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Als der Ich-Erzähler einmal für längere Zeit ins Krankenhaus muss, erlaubt ihm seine Mutter, alles mitzunehmen, was er meint dort zu brauchen. Zwei der vier Koffer werden über den ganzen Zeitraum nie geöffnet. Deshalb denkt er später darüber nach, was man wirklich braucht im Leben. Es sind oft die Dinge, die einem gar nicht als erstes einfallen – und die dennoch auf der Hand liegen, wie schnell einleuchten wird.
In 20 Miniaturen auf wenigen Seiten sind es Dinge wie die Mama, eine Katze, ein Freund, ein schönes Kleid, Entdeckungen und Erfindungen, ein Fahrrad, über den eigenen Schatten springen, verliebt sein etc., die Christoph Hein durch seine Besprechungen zu den wichtigsten macht. Natürlich ist das eine subjektive Auswahl, aber sie leuchtet ein und ist überzeugend. Ganz persönliche und konkrete und doch auch universelle Fragen spricht Hein in den kurzen essayistischen Texten an. Warum brauchen wir eine Mutter? Warum ist das Fahrrad die genialste Erfindung der Welt? Wozu brauchen Kummer und Schmerz? Es sind einfach Antworten, die er dazu geben kann. Diese bleiben immer konkret und überfordern junge Lesende keinesfalls. Vielmehr nehmen sie mit hinein in eine neue und veränderte Sicht auf die Welt. Und dort, wo sich Widerspruch regen mag, weil man Dinge eben nicht so wichtig findet, da wird das eigene Bewerten und Sammeln herausgefordert und eine eigene Liste mag entstehen.
Jeder Miniatur ist eine Illustration von Rotraut Susanne Berner beigeordnet. Diese zeigen die Themen in metaphorisch gebrochenen und psychologisierten Bildern, die die innere und äußere Erlebnisebene zusammenführen und die ausgeführten thematischen Stichpunkt auf faszinierende Weise subjektivieren. Figuren und Elemente werden dabei stark vereinfacht und in wenigen monochromen Farbflächen digital umgesetzt gezeigt. So entsteht im Zusammenspiel von Bildern und Texten in einem auch materiell wertig gestalteten bebilderten Essayband eine faszinierende Sicht auf die Welt. Sehr zu empfehlen!

Michael Ritter
[mr 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.