AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7713 aktuelle Rezensionen, weitere 69790 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Dzengel, Claudia,     
Titel:
Kalligrafie ist ein Kinderspiel
ISBN:
978-3-7074-5214-3  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Dzengel, Claudia; Osten, Enno
Seitenanzahl:
48
Verlag:
G&G, Wien
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
22,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Dieses Sachbuch richtet sich gleichsam an Kinder und Erwachsene und soll ihnen einen ersten Zugang zur Kunst des Schönschreibens eröffnen.
[jodi 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
10 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Kalligrafie / Handlettering / kreativ / Schönschreiben / Schrift
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Nach dem Erfolg ihres Buches „Kalligrafie und Schönschreiben für Kinder“ stellte die Autorin und Kalligrafin Claudia Dzengel fest, dass auch zunehmend Erwachsene dieses Sachbuch als Einsteigerwerk nutzten, um sich die ersten Schritte zur Kunst des Schönschreibens anzueignen. Ihr Ziel für den Nachfolgeband war es nun, ein Werk zu schaffen, das kindliche und erwachsene Leser*innen gleichermaßen anspricht, was ihr durch ein geschmackvolles Design, klare, unkomplizierte Arbeitsanweisungen und einen strukturierten Aufbau gelungen ist.
Das Buch gliedert sich in vier große Themenbereiche, die drei antike Alphabete (Hieratische Zeichen/Hieroglyphen, Lapidar-Antiqua und Römische Majuskel-Kursive) und ein handgezeichnetes Alphabet vorstellen. Die einzelnen Kapitel bieten zunächst eine Übersicht, in der die historische Entwicklung und einige Besonderheiten des Alphabets beschrieben werden, sowie immer zwei Lehrgänge (lessons), in denen der Schreibablauf und eine Anwendungsaufgabe zur kreativen Gestaltung vorgestellt werden. Diese Anregungen wie beispielsweise die Herstellung eines Kreisornaments oder einer Klappkarte haben immer den Anspruch die Schrift in eine künstlerische Gesamtkonzeption einzubeziehen. Als Richtlinien dafür dienen die großformatigen Abbildungen der Kalligrafien von Claudia Dzengel, die am Ende eines jeden Kapitels eine ganze Doppelseite füllen. In ihnen findet man das feste Farbschema in Blau und neon-orange wieder, das sich durch das gesamte Buch zieht und mit Hilfe der Komplementärfarben einen spannungsvollen Kontrast erzeugt. Das aufeinander abgestimmte und sehr strukturierte Layout ermöglicht das Lesen von jeder Stelle des Buches aus und entspricht auch den Rezeptionspräferenzen von Erwachsenen. Durch die direkte Ansprache der Leser*innen in der Du-Form werden vor allem aber auch Kinder einbezogen. Der hohe Ansprcuh der Texte und die Vielzahl an benötigten Schreibwerkzeugen, die liebevoll von Dzengels Sohn Enno Osten illustriert wurden, sprechen dafür, dass Erwachsene Kindern hier in jedem Fall zur Seite stehen sollten, um diese bei der Materialbeschaffung und Anwendung zu unterstützen. Umgekehrt, so plädiert die Autorin, können auch die Erwachsenen etwas von der Unbefangenheit der Kinder lernen. Insgesamt bietet das Sachbuch einen ersten Zugang zur Kalligrafie ab einem Alter von ungefähr 10 Jahren und lädt zur eigenen Schriftgestaltung ein.
Johanna Dickfeld
[jodi 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.