AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9238 aktuelle Rezensionen, weitere 69809 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Erne, Andrea und Mennen, Patricia,     
Titel:
Frühlung, Sommer, Herbst und Winter - Schuber
ISBN:
978-3-473-32933-5  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Szesny, Susanne
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Ravensburger, Ravensburg
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Wieso? Weshalb? Warum? junior
Jahr:
2018
Preis:
29,99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Jede Jahreszeit fasziniert auf ihre ganz eigene Weise – mit diesen vier Sachbilderbüchern im Schuber kann das ganze Jahr entdeckt werden.
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
0 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Natur / Jahreszeiten / Jahr / Kindheit / Umwelt / Lernen
       
Anmerkungen:
4 Einzelbände in einem Schuber
       
Beurteilungstext:
Ella und ihr Bruder Jonas können in diesen vier Einzelbüchern, welche in einem Schuber zusammengefasst sind, durch das Jahr begleitet werden. Für jede Jahreszeit gibt es ein Pappbilderbuch mit Ringbindung, auf dessen Cover jeweils beide Kinder in der entsprechenden Jahreszeit abgebildet sind. Alle Bücher sind analog aufgebaut. Je eine Doppelseite setzt sich mit einer Leitfrage auseinander. Insgesamt gibt es davon acht pro Buch. Einige der Leitfragen sind in jedem der vier Sachbilderbücher exakt gleich gestellt. So steigt die Leser*in bspw. in jedes Buch mit der allgemein gehaltenen und zum Thema hinführenden Frage: „Was ist so schön am Frühling/Sommer/Herbst/Winter?“ ein. Obgleich die Fragen nicht identisch sind, so decken sich doch die Themengebiete und Aspekte, unter welchen die jeweilige Jahreszeit betrachtet wird. Feste und Bräuche, die Erscheinung der Stadt sowie des Gartens, Erlebnisse in der Natur, die Tierwelt und die passende Kleidung stehen dabei im Fokus. Die Handlungsorte sind für alle Jahreszeiten dieselben, sodass die Rezipient*in sich sehr gut vergleichend mit den Zeiten des Jahres auseinandersetzen kann.
Die Fragen sind verständlich und präzise gestellt. Auch die Antworten sind für den Adressat*innenkreis verständlich. Sie lassen sich flüssig vorlesen und ihr Umfang ist angemessen. Der Text ist in schwarzen Buchstaben auf hellem oder weißem Untergrund abgedruckt und gut lesbar. Die Seiten sind übersichtlich aufgebaut und gegliedert, wobei sich der Text entweder über oder neben den Bildern befindet. Diese sind entweder großflächig gezeichnet und umfassen eine Doppelseite oder setzen sich aus kleinen Einzelzeichnungen zusammen. Die mit Pinsel gezeichneten Illustrationen sind farbenfroh und detailreich. Sie bilden eine Vielzahl an Tätigkeiten ab, welche für die Jahreszeit bezeichnend sind. Die Geschwister sind als sympathische Akteure dabei stets zentral und bieten eine Assoziationsmöglichkeit für die Leser*innen. Die Illustrationen ergänzen die Erklärungen des Textes hervorragend und bieten Gesprächsanlässe für die tiefere Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema. Gesellschaftlich geprägte Rollentypisierungen werden im Buch nicht manifestiert. So geht der Vater bspw. mit der Tochter einkaufen, backt Plätzchen und bereitet Obstsalat zu, die Männer spielen im Garten mit den Kindern und es gibt einen Erzieher. Der Schuber, in welchem sich die vier Einzelbände der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum? junior“ befinden ist sehr stabil. Allerdings wurde er verkehrtherum bedruckt. So befindet sich sein Cover auf der linken statt der rechten Seite.
Insgesamt sind die vier Bücher lehrreich und informativ. Spezifika der einzelnen Jahreszeiten sind verständlich aufgearbeitet und regen zum weiteren Nachdenken und Nachmachen an.
Thekla Mayerhofer
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.