AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7636 aktuelle Rezensionen, weitere 69789 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Collet, Emilie,     
Titel:
So klingt der Karneval der Tiere
ISBN:
978-3-7415-2346-5  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Cordier, Séverine
Seitenanzahl:
12
Verlag:
Ullmann, Potsdam
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Klassik für Kinder
Jahr:
2018
Preis:
9,99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein Abriss des berühmten „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns im Hörbilderbuch – Hör mal!
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
       
Lesealter:
0 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
fantastisch / märchenhaft / Tiere / Musik / Karneval / Fasching
       
Anmerkungen:
Soundbuch mit 6 bekannten Melodien
       
Beurteilungstext:
„Heute ist Karneval der Tiere!“ Damit beginnt dieses kleinformatige Hörbilderbuch und entführt die Rezipient*in direkt ins Geschehen. Die Hühner gackern wild durcheinander und führen den Umzug an. Im Buch folgt ihnen unmittelbar der Elefant, welcher sich tanzend und gut gelaunt vorwärtsbewegt. Vom Wasser umspielt schwimmen die verkleideten Fische im Aquarium hin und her. Selbst eine Clownsnase hat sich einer zur Feier des Tages aufgesetzt. Hoch in den Lüften zwitschern die Vögel im Vogelhaus aufgeregt und munter, und auch die Fossilien wollen sich den Karneval nicht entgehen lassen. Auch sie feiern mit. Mit Anbruch der Dunkelheit wird es ruhiger. Nun dreht der Schwan anmutig seine Kreise, was im Buch den Tag des Karnevals ausklingen lässt.
Dieses sechsseitige Soundbuch vermittelt den jungen Leser*innen einen wundervollen Einblick in die berühmte Komposition des französischen Musikers Camille Saint-Saëns. Es fügt sich in die Reihe der „So klingt“ Musik-Bilderbücher ein und bereichert diese. Der im Buch aufbereitete musikalische Stoff birgt großes Potenzial und weckt bei Kindern Interesse. Die sechs der insgesamt 14 ausgewählten Tiergruppen repräsentieren das musische Gesamtwerk sehr gut, obgleich offen bleibt, weswegen nicht der Löwe, als König der Tiere, das Buch eröffnet, so wie es der Komposition entsprechen würde. Die aufgezeichneten Musikstücke sind 10-15 Sekunden lang. Sie vermögen ein Gefühl für das jeweilige Stück zu vermitteln. Die Aufnahmen lassen sich unkompliziert mittels einem kleinen Berührungsfeld aktivieren. Sie sind zumeist in guter Qualität aufgenommen und lassen sich in angemessener Lautstärke, welche sich nicht regulieren lässt, abspielen. Die Seiten des Buches sind leider nicht gut verklebt, sodass einzelne Seitenränder hervorstechen. Die Illustrationen sind farbintensiv. Hervorragend tragen sie die ausgelassene Stimmung des Buches. Sie erstrecken sich jeweils über eine Doppelseite und sind digital erstellt. In ihnen wurde die in der Musik dominierende Dynamik durch bspw. fliegende Noten oder Notenzeilen visualisiert. Der wenige Text umfasst pro Doppelseite nicht mehr als drei Sätze, wobei er dabei stringent aufgebaut ist: Ein einleitender Satz führt ins Geschehen ein. Eine Frage gibt einen Hörauftrag und ein abschließender Satz gibt eine Antwort darauf. Geschieben ist er in einer Schriftart, welche einer Handschrift nachempfunden ist und nicht uneingeschränkt gut lesbar ist.
Insgesamt ist dieses Bilderbuch ein bereicherndes, welches auch gut im Musikunterricht z.B. in Freiarbeitsphasen eingesetzt werden könnte.
[Thelka Mayerhofer]
[tm 23 Sachsen-Anhalt]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.