AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8817 aktuelle Rezensionen, weitere 74079 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Osberghaus, Monika,     
Titel:
Alle behindert
ISBN:
978-3-95470-217-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Klein, Horst
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Klett Kinderbuch, Leipzig
Gattung:
Sachliteratur / Sachbilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Verschiedene "Behinderungen" werden mit immer gleichen Schwerpunkten wie: Was ist daran doof? Wo kommt das her? Geht das wieder weg?... beschrieben. Der Lesende hat Spaß und erhält gleich noch Hinweise zum Umgang mit dem jeweiligen Behinderten.
[KOST 22 Sachsen]
       
Lesealter:
8 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Behinderung / Komik / Humor/ Gefühle / Ungleichheit
       
Anmerkungen:
Tolles Buch zum Einsatz zum Thema Inklussion
       
Beurteilungstext:
Die Menschen sind in ihrer Einzigartigkeit bunt und vielfältig. Entsprechend ist auch der Umgang unterschiedlich. Wo tatsächlich Behinderung anfängt, ist gar nicht so klar zu benennen. Darum finden wir in diesem Buch auch Behinderungen, die wir so bisher sicher nicht als solche angesehen haben.
Auf jeder Seite findet sich ein Kind mit Namen und besonderen Eigenschaften auf Grund seiner Behinderung. Dazu gehört, was er/ sie gern mag, was nicht, der Lieblingssatz, der Name der Behinderung, Spitz- und Schimpfwort dazu, wie häufig die Behinderung vorkommt und ob sie wieder weggeht. Der Leser findet Hinweise, wie man auf einen Menschen mit der entsprechenden Behinderung zugeht und was man lieber lassen sollte. Es wird beschrieben, ob und wie man miteinander spielen kann und was an der Behinderung einfach nur doof ist. Kurz wird erklärt, wo die Behinderung her kommt und was Vorteile der Behinderung sind. Zu guter letzt gibt es zu jeder Behinderung spezielles Geheimwissen, verkehrt herum geschrieben aber mit roter Überschrift, damit man es auch sicher findet. Denn es ist sehr wichtig!
Es finden sich Behinderungen, die wir kennen, wie Down- Syndrom oder Kleinwuchs. Es gibt aber auch einige, die eher nicht als Behinderung angesehen werden wie Tussi, Angeber oder Schüchternheit. Ganz sicher ist, dass die meisten Menschen Behinderungen aus diesen zuvor aufgeführten Sichtweisen noch nie betrachtet haben. Darum ist dieses Buch auch ein ganz besonderes Sachbuch.
Besonders bezaubernd ist der großartige Humor in Wort und Bild, der Bücher des Klett Kinderbuch Verlages auszeichnet. Hier entfaltet er eine besondere Qualität. So findet sich bei der Behinderung Herzfehler das Comic: Ich schenke dir mein halbes Herz mit der Entgegnung der Beschenkten: Und wer ist die andere? All diese liebevollen Scherze sind sehr am wahren Leben orientiert und doch nicht so bitter ernst. Jede Behinderung hat offensichtlich auch Besonderheiten, die als Vorteile zu betrachten sind. Die Farbgestaltung des Buches ist freundlich und warm. Sie beginnt mit farbigen Pinselkreisen in Farbkastenfarben- so bunt, wie die Vielseitigkeit von Mensch ist. Ach die Widmung ist: Für alle, die den Alltag rocken, obwohl Soul läuft!- ist großer Inhalt! Sie macht klar, dass es schon eine ziemliche Herausforderung ist, mit solchen Besonderheiten / Behinderungen im Leben zurecht zu kommen. Wie der Anfang, so auch der Schluss, lässt die Autorin keinen Zweifel an ihrem Wunsch, dass Behinderung mit Respekt und Offenheit begegnet wird- und natürlich mit hilfreichem Wissen.
Fast zum Schluss wird der Leser aufgefordert, seine eigene Besonderheit zu benennen und die Sachbuchkriterien auszufüllen. Das ist mitmachen auf besonderem Niveau- auf Augenhöhe!
Liebe Leute- das Schlusswort- hätte gern mit größeren Lettern gedruckt werden können. Es unterstreicht das Anliegen des Buches. Es ist zu wünschen, dass es vielfach verbreitet wird, auch über deutsche Grenzen hinaus.
[KOST 22 Sachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.