AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

6802 aktuelle Rezensionen, weitere 74028 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Strid, Jakob Martin,     
Titel:
Die unglaubliche Geschichte der Riesenbirne
ISBN:
978-3-7313-1220-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Strid, Jakob Martin
Seitenanzahl:
56
Verlag:
Igel-Records, Hamburg
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
13,00 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Alles beginnt mit einer mysteriösen Flaschenpost von H.B., welche der Kater Mika und der Elefant Sebastian eines ruhigen Tages rein zufällig entdecken. Es folgt etwas Unerwartetes: eine Riesenbirne! Glücksstadt steht kopf und auf chaotische Art und Weise beginnt für Mika und Sebastian ein unglaubliches Abenteuer auf den Spuren von H.B. und der Riesenbirne. Werden die beiden das Rätsel um die Riesenbirne lüften können?
[NoHe 22 Sachsen]
       
Lesealter:
4 - 99 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / fantastisch / märchenhaft / Komik / Humor
       
Anmerkungen:
Sprecher: Kaempfe, Peter
       
Beurteilungstext:
Das Hörbuch „Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne“ als CD- Ausgabe, basiert auf der gleichnamigen literarischen Vorlage von Jakob Martin Strid. Die Geschichte handelt von dem Kater Mika und dem kleinen Elefanten Sebastian, die eines Tages eine geheimnisvolle Flaschenpost von H.B. entdecken, diese neben einem kaum lesbaren Brief etwas Ungewöhnliches enthält: ein winziger Samen. Als sich am nächsten Tag daraus eine Riesenbirne im Garten der beiden entwickelt hatte, nimmt das sehr fantasiereiche, skurrile und humorvolle Abenteuer seinen Lauf. Auf einer CD mit einer Spieldauer von 56 Minuten wird das einzigartige Abenteuer von Mika und Sebastian für Hörer ab dem vierten Lebensjahr präsentiert. Die Geschichte wird allein vom Sprecher Peter Kaempfe gesprochen, der zu Beginn der Geschichte die wichtigsten Protagonisten vorstellt. In beeindruckender Weise verleiht er allen Charakteren der Handlung, durch Modellierung seiner Stimme, eine individuelle und auch zum Teil stereotypische Stimme, wie z.B. dem „Professor Glykose“ oder dem Vizebürgermeister „Herr Knorzig“. Dies verleiht dem Hörer eine gute Vorstellung über die Eigenschaften der einzelnen Charaktere und erzeugt Empathie. Gleichzeitig fungiert Herr Kaempfe als Erzähler der Geschichte, welcher den Hörer durch die Handlung geleitet. Während des Hörspiels wird überwiegend Akkordeonmusik gezielt eingesetzt. Zum einen als Einleitung in einen neuen Abschnitt der Geschichte, wodurch sie auch eine Art Pausenfunktion erhält. Zum anderen fungiert die Musik auch als Hintergrundmusik und verleiht der aktuellen Situation die passende Stimmung, wie z.B. der Beginn des Abenteuers oder eine gruselige Situation. Grundlegend ist die Akkordeonmusik sehr heiter und lädt zum mitschunkeln ein, wodurch der Witz der Handlung verstärkt wird. Weiterhin werden gelegentlich Geräusche eingearbeitet wie das Quietschen von Autoreifen oder das Platschen der Riesenbirne ins Meer oder auch einen Kanonenschuss. Die Gestaltung des Hörbuchcovers stimmt mit der Gestaltung des Covers des literarischen Werks durch Illustrationen von Jakob Martin Strid überein. Es zeigt folglich den Kater Mika und den kleinen Elefanten mit der grünen Riesenbirne in ihrem zerstörten Garten. Das Beiheft der CD bietet einen Überblick über die Gesamtspielzeit und die einzelnen Abschnitte der Handlung, sowie Details zur CD wie Sprecher, Produktion, etc..
Zusammenfassend ist diese sehr fantasiereiche und humorvolle Geschichte als Hörbuch sehr zu empfehlen. Sie erzeugt viele Bilder im Kopf und die einzigartig individuell gesprochenen Charaktere durch Peter Kaempfe sind sehr amüsant und laden zum Schmunzeln ein. Eine Kombination mit den anderen medialen Formen (Buch und Film) im Medienverbund lohnt sich durchaus, um besonders mit Kindern diese Geschichte in vielfältiger Weise zu ergründen.
[NoHe 22 Sachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.