AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8342 aktuelle Rezensionen, weitere 69797 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kettendorf, Simone,     
Titel:
Friedel, Freude, Eierkuchen
ISBN:
978-3-943833-28-7  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Brink, Mele
Seitenanzahl:
76
Verlag:
Edition Pastorenplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
16,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Dieses Bilderbuch zeigt auf kindgerechte Art die Notwendigkeit von Gerechtigkeit und Respekt beim Umgang miteinander.
[GS 22 Sachsen]
       
Lesealter:
4 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Vertrauen / Respekt
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Friedel ist ein Frosch und lebt am Seerosenteich. Er ist bei allen Tieren sehr beliebt. Da er Vegetarier ist, hat er auch einen großen Freundeskreis unter den Insekten. Seine engste Freundin ist Mia, das Marienkäfermädchen. Unter allen Tieren im und am Teich herrscht Harmonie - bis eines Tages die Blumenwiese am Ufer zerstört vorgefunden wird. Die Bienen sehen ihre Nahrungsquelle in Gefahr, und es kommt zwischen den Tieren zu ungerechten Beschuldigungen. Schließlich werden die gelben Marienkäfer als Übeltäter erkannt. Die Tiere beschließen, alle Marienkäfer auszuweisen. Friedel bangt um seine Freundin Mia. Er ist überzeugt, dass die roten Marienkäfer unschuldig sind. Mit Hilfe des weisen Fisches Fidelius kann Friedel erreichen, dass alle Tiere sich wieder respektvoll und freundschaftlich verhalten. So kommt es schließlich dazu, dass am See wieder Friedel, Freude, Eierkuchen herrscht.
In diesem Bilderbuch dienen Tiere als Spiegel menschlichen Verhaltens und damit dem Kind als Identifikationsangebot. Friedel hat eine Vorbildwirkung, obwohl er auch selbst für sein Verhalten Fehler einräumt.
Simone Kettendorf plädiert in dieser Geschichte für Toleranz und gegen Ausgrenzung und Ignoranz.
Der Lesestoff ist in 10 Kapitel eingeteilt. Die Überschriften verraten, um was es in dem jeweiligen Abschnitt geht.
Die farbigen Illustrationen, die reichlich im Text eingestreut sind, setzen die Gefühlslagen der Tiere durch die Darstellung der Körpersprache deutlich ins Bild.
Es ist ein ansprechendes Buch, das auf jeder Seite Empathie weckt. Seine Botschaft wird bildstark vermittelt und kommt deshalb an.
[GS 22 Sachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.