AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10808 aktuelle Rezensionen, weitere 65083 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Bonitz, Asja,     
Titel:
Das Staubmaushaus
ISBN:
978-3-943833-25-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Brink, Mele
Seitenanzahl:
34
Verlag:
Edition Pastorplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
14,40 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein ungewöhnliches Bilderbuch, in dem eine Alltags-Situation, die jedes Kind kennt, in ein fantasievolles, märchenhaftes Gewand gehüllt wurde.
[GS 22 Sachsen]
       
Lesealter:
4 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
empfehlenswert
Schlagwörter:
Alltag / fantastisch / märchenhaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das uralte Staubmaushaus ist ein Eldorado für Staubmäuse, und sie fühlen sich in allen Räumen pudelwohl. Doch eines Tages hören die lustigen Gesellen ein fremdartiges, angsteinflößendes Geräusch. Als das schreckliche Krachmonster sich über den Fußboden bewegt, suchen die Staubmäuse einen Fluchtweg. Mo, die dickste Staubmaus von allen, rettet ihre Freunde, indem sie sich in das Gruselrohr des Ungeheuers saugen lässt und es zustopft. Nun muss eine Menschenhand das Monster öffnen und Mo kann davonwirbeln. Die auf den Dachboden geflohenen Freunde haben klugerweise eine Spur gelegt, so dass Mo sie leicht finden kann.
Dieses Staubmaushaus ist schon eine Rarität! Wer von unseren Kindern kennt noch Staubmäuse? Erklärende Worte des Vorlesers sind hier vielleicht hilfreich. Auf alle Fälle ist es der Illustratorin gelungen, die Staubmäuse als sehr fröhliche und sympathische Wesen darzustellen. Da sich auch richtige graue Mäuse im Staubmaushaus eingenistet haben, werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den zwei Mäusearten erkennbar.
Für die Staubmäuse ist natürlich der Staubsauger - das Krachmonster - der Feind Nr. 1. So ist er auch von Mele Brink dargestellt. Katzenartig, mit gierigen Augen und gefräßigem Maul jagt er hinter den Staubmäusen her.
Die Illustratorin hat den Inhalt dieser fantasievollen Geschichte sehr stimmungsvoll und treffend aufs Papier gebracht. Die Buchseiten sind nicht weiß, sondern leicht vergilbt, so dass man beim Blättern das Gefühl hat, der Staub rieselt aus dem Buch heraus. Auf dem Vor- und Nachsatz sind Staubmäuse und echte Mäuse zu sehen.
[GS 22 Sachsen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.