AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

10061 aktuelle Rezensionen, weitere 74101 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Dickreiter, Lisa-Marie/ Götz, Andreas,     
Titel:
Berti und seine Brüder - Das coolste Haustier der Welt
ISBN:
978-3-7891-1071-9  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Renger, Nikolai
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Oetinger Verlag, Hamburg
Gattung:
Erstlesebuch
Reihe:
Berti und seine Brüder
Jahr:
2020
Preis:
8,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Bertis Brüder beschließen, dass sie ein Haustier brauchen und knacken Bertis Sparschwein. Das Geld reicht aber dummerweise nur für den Flusskrebs Eddie und was kann man mit so einem Haustier schon anstellen. Damit sich der Krebs in seinem Aquarium nicht zu Tode langweilt, denken sich die Brüder ein Abenteuer für ihn aus. Ob das für Eddie nicht zu gefährlich wird? Am Ende muss sich Berti als Lebensretter beweisen.
[RPFB 20 Rheinland-Pfalz]
       
Lesealter:
6 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Familie / Humor / Tiere
       
Anmerkungen:
Gut geeignet für Leseanfänger
       
Beurteilungstext:
Wenn sich ein Kind ein Haustier wünscht, denkt es wohl eher an einen Hund oder eine Katze. Auch Meerschweinchen, Kaninchen oder Hamster gehören noch auf die Liste, aber ein Flusskrebs? Auf diese Idee muss man erst einmal kommen. Aber Chaos und Verrücktheit gehören bei Berti und seinen Brüdern einfach dazu und sind in dieser turbulenten Familie nichts Außergewöhnliches. Das wissen die Leser schon aus den beiden anderen Bänden. Und so entsteht wieder eine witzige Geschichte über Berti und seine Brüder, die einfach nur Spaß macht.
Um die Lust am Lesenlernen zu fördern, sind die Texte kurz und klar gehalten und in großer Druckschrift ausgeführt. Die Geschichte wird mit viel Humor, in altersgemäßer Sprache flott erzählt und lässt keine Längen aufkommen.
Als Ergänzung zur Erzählung findet der junge Leser 16 Seiten mit Leserätseln, Knobelaufgaben, Bastelanleitungen, Informationen und Ratespielen, die ihn dazu auffordern, sich intensiver mit dem Text zu befassen. Damit kein Frust aufkommt sind am Schluss die Lösungen aufgelistet.
Danach werden auf zwei Seiten weitere Bücher für Lesestarter vorgestellt.
Zu Beginn des Buches gibt es Kurzbiografien zu den Autoren und dem Illustrator.
[RPFB 20 Rheinland-Pfalz]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.