AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8361 aktuelle Rezensionen, weitere 74067 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Rühle, Alex,     
Titel:
Gigaguhl und das Riesen-Glück
ISBN:
978-3-423-76286-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Yelin, Barbara
Seitenanzahl:
40
Verlag:
dtv, München
Gattung:
Märchen
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
14,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Gigaguhl Gargantua ist der größte aller Riesen. Er berührt fast den Himmel, kann Stürme niesen, isst Wolken, trinkt einen See aus und die Bäume sind für ihn so klein wie Klee. Gigaguhl liebt große und kleine Tiere. In seinen Ohren haben Vögel Nester gebaut, unter seiner Achselhöhle schlafen Fledermäuse …. Eines Tages überkommt den Riesen eine große Müdigkeit. Er legt sich hin, deckt sich mit der bunten Sommerwiese zu und schläft viele hundert Jahre lang. Indessen wächst auf den Weiden seines Rückens eine Siedlung mit vielen Häusern. Als Nick und Nina, zwei Kinder aus der Siedlung auf Entdeckungsreise gehen, erleben sie ein "Riesen-Abenteuer" und retten gleichzeitig die Siedlung. Somit hatte der Ort ein riesen Glück! Doch damit nicht genug! Mit ihrem Freund Gigaguhl Gargantua erobern Nick und Nina nachts heimlich Stück für Stück die ganze Welt.
[RPSchi 20 Rheinland-Pfalz]
       
Lesealter:
4 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
fantastisch
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Gigaguhl ist ein netter, freundlicher Riese, was bereits auf dem Cover zu erkennen ist. Er mag Tiere und verängstigt auch Kinder nicht.

In wohltuend leichter Sprache erzählt Alex Rühle diese "Riesen-Geschichte". Unmittelbar und wohltuend versöhnlich ist der Ton der kurzen Sätze in Reimen. Es macht Freude, diese zu lesen.

Außergewöhnlich ist auch die glückliche Verbindung von Text und Bild. Mit vorwiegend zwei Aquarellfarben (Blau und Grün) und wenigen Tuschelinien ergänzt Barbara Yelin liebevoll diese wunderbare Geschichte ausdrucksstark.

Text und Bild sind so bezaubernd - sie öffnen Herz und Seele und beglücken Betrachter, Leser und Vorleser gleichermaßen. Das gereimte Kinderbuch macht einfach "Riesen-Spaß"!
[RPSchi 20 Rheinland-Pfalz]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.