AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

6802 aktuelle Rezensionen, weitere 74028 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Muser, Martin,     
Titel:
Ein Fall für das Tandem - Das rote Känguru
ISBN:
978-3-551-31812-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Schulz, Tine
Seitenanzahl:
144
Verlag:
Carlsen Verlag, Hamburg
Gattung:
Detektivgeschichte
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
5,99 €   Taschenbuch / Heft / Broschur
       
Inhalt:
Elisa Klapp ist Kriminalkommissarin und Anton Stuhl ist Kriminaltechniker. Beide arbeiten schon seit Jahren erfolgreich als Team zusammen. Sie werden das Tandem genannt, weil sie ein solches umweltfreundliches und technisch hoch gerüstetes Fahrrad als Einsatzfahrzeug nutzen, das einzige Polizei-Tandem in ganz Deutschland. Außerdem gehört zu ihnen noch der Polizeispürhund Mops, der zwar schon etwas älter ist, aber dessen Erfahrung bei den kniffligsten Fällen eine große Hilfe darstellt.
[RPFB 20 Rheinland-Pfalz]
       
Lesealter:
8 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Spannung / Humor / Freundschaft / Abenteuer
       
Anmerkungen:
Rätselspaß auch zum Vorlesen
       
Beurteilungstext:
In dieser kurzweilig, humorvoll und sehr unterhaltsam geschriebenen Erzählung begleitet der Leser die beiden Kommissare bei der Aufklärung des Diebstahls einer äußerst wertvollen riesigen Goldmünze aus einem Museum in Berlin. Die Geschichte wird in 25 kurzen Kapiteln erzählt, an deren Ende immer mit einer Frage zu den laufenden Ermittlungen der kriminalistische Spürsinn des Lesers geprüft wird. Findet der genauso sicher die Details und Indizien, die bei der Aufklärung des Diebstahls helfen können? Mit Wimmelbildern, Such- und Denkrätseln zum Knobeln ergibt sich so eine lustige Detektivgeschichte und ein kniffeliger Rätselspaß.
Die gut verständliche und altersgemäße Sprache fördert die Leselust und das Dranbleiben am Buch.
Die teils ganzseitigen, in Schwarz-weiß gehaltenen Illustrationen sind Grundlage der Rätselfragen und angelegt wie in einem Malbuch, so dass sie dazu animieren, Buntstifte in die Hand zu nehmen und sie auszumalen.
Auf der zweiten Umschlagseite findet man die Kurzbiografien zum Autor und zur Illustratorin.
Am Ende der Erzählung kann der Leser seine kriminalistische Begabung anhand eines Punktesystems zur Anzahl der gelösten Rätselfragen selbst erfahren. Dazu gibt es noch die Vorstellung weiterer Bücher des Verlags zu diesem Genre.
Dieser Detektivroman macht sehr viel Spaß und es wäre wünschenswert, weitere Abenteuer des Tandems erleben zu dürfen.
[RPFB 20 Rheinland-Pfalz]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.