AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Goldfarb, Tobias,     
Titel:
Das Weihnachtsgespenst - Eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln
ISBN:
978-3-8458-4266-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Körting, Verena
Seitenanzahl:
149
Verlag:
arsEdition, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
12,99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Bob ist ein Gespenst, aber er möchte nicht irgendein Gespenst sein, sondern ein Weihnachtsgeist. Also muss er wie der bekannte Geist der Weihnachten einen Menschen, der Weihnachten hasst, vom Gegenteil überzeugen. Gut, dass er dabei auf Sophie trifft, die ihm helfen will und währenddessen vielleicht ihre Schüchternheit überwinden kann.
[133 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Kindheit / Spuk / Freundschaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Dieses Kinderbuch erzählt in 24 Kapiteln eine Adventsgeschichte rund um dem Geist Bob. Die Geschichte ist an ‚Vom Geist der Weihnacht‘ nach Charles Dickens angelehnt, denn genau diese hat Bob gelesen und sich entschieden, so ein Geist werden zu wollen. Dafür muss er jedoch eine Aufgabe bestehen und einen geizigen und gemeinen Menschen in einen großzügigen verwandeln.
Auch Sophie kennt die Geschichte von Dickens, denn sie will Mr. Scrooge im Schultheater spielen, um ihre Schüchternheit zu überwinden. Also tun sich die beiden ungleichen Gestalten zusammen. Dieser kurze Abriss der Handlung zeigt bereits eine der Stärken des Buches, denn es zeigt die äußerst liebenswürdigen Charaktere. Schnell baut man als Leser/Leserin eine Verbindung zu den Figuren auf und selbst der übellaunige Geist der Geister wird so schnell ins Herz geschlossen.
Jedes Kapitel erzählt dabei fortlaufend auf etwa vier bis fünf Seiten diese Geschichte, begleitet von liebevoll gestalteten bunten Bildern. Dabei befindet sich auf fast jeder Doppelseite eines der Bilder. Zu Anfang jeden Kapitels ist eine Seite mit der Kapitelzahl gestaltet, wodurch es wie ein Adventskalender wirkt.
Die Geschichte eignet sich vor allem zum Vorlesen, da die Schrift recht klein ist, die Geschichte aber inhaltlich eher etwas für jüngere Kinder ist. Durch die Form kann so jeden Abend gemeinsam die Geschichte verfolgt werden.

Insgesamt ein schön gestaltetes Weihnachtsbuch, das mit einer positiven, aber auch spannenden Geschichte die Adventszeit versüßt.
[133 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.