AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6560 aktuelle Rezensionen, weitere 82419 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Deeg, Gabi,     
Titel:
Die Glockenelfen
ISBN:
978-3-948417-08-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Ablang, Friederike
Seitenanzahl:
32
Verlag:
Windy, Düsseldorf
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das Glockenelfen-Paar Firella und Amander wünscht sich schon sehr lange sehnlichst ein Baby. Als ein kleiner Vogel unerwartet Hilfe anbietet, machen sich die beiden Elfen auf einen langen Weg. Eine poetische Elfengeschichte und eine bezaubernde Fabel für Kinder, die auf ungewöhnliche Weise in die Welt getreten sind.
[163 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Sexualität / Familie / Aufklärung
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Ich selbst bin erst vor wenigen Monaten Mutter geworden, weshalb mich das Bilderbuch umso mehr berührt. Die Autorin schafft es, den Leser innerhalb weniger Augenblicke in die Welt der Glockenelfen zu entführen und man nimmt gebannt an der Geschichte teil.
Der Wunsch vieler Eltern ein Kind zu bekommen, bleibt oft Wochen, Monate und Jahre unerfüllt. Helfen kann eine künstliche Befruchtung, das Bilderbuch nimmt sich dieser Thematik kinderecht und liebevoll gestaltet an.
Es ist nicht einfach die richtigen Worte für Kinder zu finden, um über das für Erwachsene oft sehr schmerzhafte und schwierige Thema zu sprechen.
Das Bilderbuch ist jedoch auch dann empfehlenswert, wenn das eigene Kind ohne künstliche Befruchtung entstanden ist.
Das Buch handelt von den Glockenelfen Firella und Amander und ihrem sehnlichen Wunsch Eltern zu werden. Es beschreibt ihre liebevollen Bemühungen, die jedoch keinen Erfolg zeigen. Das Buch thematisiert sehr einfühlsam und mit kindgerechten Metaphern das Leben des Paares auf ihrem Weg ihren Kinderwunsch endlich zu erfüllen. Dies gelingt ihnen nicht allein, sie bekommen die Hilfe eines kleinen Vogels, der sich für sie auf den Weg macht, um eine Lösung zu finden, da im eigenen Garten der Glockenelfen keine Blühte anfangen möchte zu leuchten.
Die Illustrationen sind liebevoll, detailliert und warm und zu keinem Zeitpunkt kitschig. Die Sätze sind kurz und leicht zu verstehen, zusammen mit den großartigen Illustrationen wird das Thema für Kinder sensibel und ansprechend erzählt.
Ich denke das Buch ist aber nicht nur für Kinder zum Vorlesen geeignet. Es kann auch Erwachsenen Trost und Hoffnung spenden.
[163 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.