AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9091 aktuelle Rezensionen, weitere 78325 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Reider, Katja / Wilson, Henrike,     
Titel:
Ab in die Wanne, Ferkel!
ISBN:
978-3-446-27134-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
20
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
10,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Spielen und Baden – was für eine wunderbare Kombination. Aus der Perspektive des Ferkels „Ferkel“ zeigt uns das Buch, wie ein gelungener Spiel- und Badetag aussehen kann.
[140 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
0 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere / Familie / Kindheit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Tiere sind bei allen Kindern beliebt. In diesem Buch sind die beiden Protagonisten zwei Schweine, ein Papa-Schwein und ein Kind-Schwein/ein Ferkel namens Ferkel. Ferkel und Papa haben viel Spaß, raus in die Natur und ab auf den Spielplatz, wo schon die Freunde warten. Da kann man rutschen, schaufeln, Ball spielen. Das es plötzlich regnet, stört hier keinen, im Gegenteil, man kann so großartig im Matsch herumspringen, Sand und Wasser ergeben eine wunderbare Matschepampe. Schade, dass auch der schönste Spielplatztag mal ein Ende haben muss. Ziemlich viel Sand wird da nach Hause getragen, aber dafür gibt es ja eine Badewanne, in die Ferkel nun auch gehen soll. Aber Ferkel sieht gar nicht ein, wofür, und versteckt sich unterm Küchentisch. Das laute Singen aus dem Bad lässt ihn dann aber doch neugierig werden und Ferkel verlässt sein Versteck. Er entdeckt, dass sein Vater genussvoll in der Badewanne liegt und badet. Das will Ferkel sich natürlich nicht entgehen lassen, er steigt daher mit seinem Papa in die Wanne und die beiden haben viel Spaß. Eingebettet in ihre Bademäntel sind dann beide wohlig warm und Ferkel findet so einen Badegang dann doch nicht so schlecht.
Wunderschön illustriert und mit kurzen Reimen umschrieben, wird hier eine schöne Vater-Sohn-Geschichte erzählt, die zugleich das Thema des bei Kindern eher unbeliebten Sich-Waschen-Müssens aufgreift. Besonders gelungen ist in dieser Geschichte, dass das Kind das Baden selbst als etwas Schönes erlebt, ohne das seitens des Vaters Druck oder Zwang aufgebaut wurde. Sowohl Kindern als auch Eltern zeigt dieses Buch, wie ein gelungenes Baden aussehen kann, wie hieraus eine gemeinsame Eltern-Kind-Aktivität entsteht, die beiden viel Freude macht.
Vom Thema, der Sprache und den Zeichnungen eignet sich das Buch zum Ansehen und Vorlesen mit Kindern im frühen bis mittleren Kita-Alter. Durch den stabilen Pappeinband, können es auch kleine Kinder immer wieder zur Hand nehmen.
[140 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.