AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8765 aktuelle Rezensionen, weitere 78320 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Martin, Paul,     
Titel:
Der verschwundene Schatz - Spurensuche um die Welt
ISBN:
978-3-7459-0371-3  
Übersetzer:
Jeunesse, Bayard
Originalsprache:
Französisch
Illustrator:
Roy, Camille
Seitenanzahl:
77
Verlag:
Edition Michael Fischer GmbH, Igling
Gattung:
Erstlesebuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
12.99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Agatha Crispie, die Katzendetektivin in dem Buch erlebt viele verschiedene Abenteuer. Um die Kriminalfälle lösen zu können, benötigt sie die Hilfe der Kinder.
[176 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Ja
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Spannung / Spiel
       
Anmerkungen:
Das Buch eignet sich für Kinder ab dem Vorschulbereich.
       
Beurteilungstext:
Agatha Crispie ist die Hauptfigur in dem Buch, die eine Katze darstellt sowie in jedem Kapitel auftritt.
Inhaltlich beschäftigt sich Agatha immer wieder mit kindgerechten Verbrechen, die sie lösen wird.
Das Buch ist als ein Hardcover Buch gebunden und enthält 16 einzelne, nicht miteinander verbundene Kapitel.
Diese Kapitel sind immer identisch aufgebaut. Schlägt man die erste Seite des Kapitels auf, so sieht man ein kleine Einführungsgeschichte. Besonders zu erwähnen ist, dass diese in der Grundschrift geschrieben wurde und somit von fitten Erstlesern gelesen werden können. Blättert man um, so sieht man eine Klappseite. Auf der oberen Seite davon, sieht man ausschließlich ein Bild. In vielen Fällen ist dieses ein Gebäude bzw. einen Ort und schlägt man die Klappseite auf, so sieht man das innere des Gebäude bzw. das Innenleben des Ortes. Auf der linken Doppelseite wird man gebeten, die drei Fragen zu beantworten, damit mit man den Täter überführen kann. Die Kinder müssen hierfür die zwei ähnlichen Klappseiten miteinander vergleichen, um beispielsweise Unterschiede feststellen zu können. Auf der rechten ausgeklappten Seite erhält man weitere Informationen zu den Tatverdächtigten Personen. Blättert man die Seite noch einmal um, so muss man drei weitere Fragen beantworten können, um schlussendlich zu dem Täter gelangen zu können.
Am Ende des Buches sind die Lösungen zu finden.

Die Illustrationen des Buches sind sehr kindgerecht und ansprechend gestaltet. In vielen Kapitel sind dort auch kleine Feinheiten zu entdecken. Man muss aber darauf hinweisen, dass es viel zu entdecken gibt und dass dieses eine Reizüberflutung bei manchen Kindern auslösen kann.
Auf der sprachlichen Ebene sind die Texte altersgerecht, aber auch teilweise anspruchsvoll, da man manche Begriffe den Kindern erst erklären muss. Kinder mit einem geringeren Wortschatz werden möglicherweise Schwierigkeiten dabeihaben. Positiv zu erwähnen ist, dass durch die gleichbleibenden Aufgabentypen die Kinder das Buch später eigenständig bearbeiten können.
Weiterhin wird eine gewisse kognitive Leistung vorausgesetzt.
Dieses Buch kann man in vielen verschiedenen Bereichen einsetzen. Zum einen kann man es in der Förderung der sprachlichen, visuellen und kognitiven Fähigkeiten verwenden. Weiterhin eignet es zur Lese- und Konzentrationsförderung.
[176 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.