AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7998 aktuelle Rezensionen, weitere 78300 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Raidt, Gerda,     
Titel:
Das ist auch meine Welt
ISBN:
978-3-407-75857-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Raidt, Gerda
Seitenanzahl:
106
Verlag:
Beltz, Weinheim
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
16,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Die Gefahren, die der Fortschritt in unserer Welt mit sich bringt, werden in dem reich bebilderten Buch aufgeführt und hinterfragt.
[30 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
8 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Natur / Umweltschutz
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
"Wir haben nur eine Erde, die es zu erhalten und nicht zu zerstören gilt!" Längst ist die fortschrittliche Menschheit hinter diese für kommende Generationen lebenswichtige Wahrheit gekommen. Doch wie lässt sich das bewerkstelligen, ohne gleichzeitig auf zuviel Angenehmes verzichten zu müssen? Die engagierte Autorin zeigt mögliche Wege auf. Ehrlicherweise beginnt sie ihr reich bebildertes Buch mit einer Gegenüberstellung. In der alten, zwar fast unberührt grünen Natur, lebten die Menschen ein hartes, mühsames Leben. Dies verbesserte sich mit dem Fortschritt. Heute leben die meisten Menschen bequemer in einem gesicherten Wohlstand. Das ist ein Fortschritt. Doch nun sind wir an die Grenzen gekommen. Wie soll die Zukunft aussehen? Was ist zu beachten und eventuell auch zu hinterfragen und zu ändern, um sie sicher zu gestalten?. Die Autorin geht diesen Fragen in Wort und Bild nach, vergisst auch nicht kontroverse Stimmen. Sie teilt ihre Überlegungen in vier große Kapitel auf: Essen, Kleidung, Mobilität und Energiegewinnung. Die gründlich überdachten Ausführungen regen zum Nach- und Mitdenken an. Am Ende des Buches stellt die Autorin auf jeweils einer Doppelseite noch einmal die drei wesentlichen Meinungsrichtungen auf: Die der Träumer, die in der Forschung die Lösung aller Probleme sehen - die der Leugner der Situation, die nicht bereit sind, sich irgendwie einzuschränken - und schließlich die Meinung der Kinder, die aufgefordert werden, auf leeren Seiten ihre Vorstellung von einer sinnvollen, schönen Zukunftswelt aufzuzeichnen. Zwar wirken die Querdenker und Querulanten mit ihren scharf gerunzelten Stirnen etwas überzeichnet, immerhin werden ihre Argumente aber geschildert und nicht einfach übergangen. Insgesamt ein bemerkenswertes Buch, das sich schlüssig mit den Problemen unserer Zeit auseinandersetzt.
[30 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.