AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8451 aktuelle Rezensionen, weitere 78316 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Engler, Michael,     
Titel:
Das alles ist Familie
ISBN:
978-3-8458-3706-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Swaney, Julianna
Seitenanzahl:
32
Verlag:
arsEdition, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das alles ist Familie ist ein Bilderbuch über Familien in all ihren bunten Facetten und eine Hommage an die Vielfalt unserer Gesellschaft.
[158 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Freundschaft / Diversität / Lernen / Akzeptanz
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das alles ist Familie wirkt bereits beim ersten Blick. Das Cover ist ansprechend gestaltet. Die Illustrationen in farbenfroher Pastelloptik sind besonders ästhetisch ansprechend. Die dazugehörige Geschichte ist absolut zeitgerecht und gehört sicherlich bereits in den Kindergarten, um die Akzeptanz der Diversität von klein auf zu fördern. Die Geschichte: Lars und seine Mama kommen vom Einkaufen nach Hause. Vor ihrer Tür liegt ein Päckchen. Da es aber gerade erst zu regnen aufgehört hat, lässt sich im Adressfeld nur noch ,,Familie‘‘ und ,,Meisenweg‘‘ erkennen. Lars nutzt diese Situation und traut sich seit langem das Nachbarsmädchen anzusprechen, um sie um Hilfe bei der Suche nach der Familie, für die das Paket bestimmt ist, zu bitten.
So gehen Lars und Lina in ihrer Nachbarschaft von Haus zu Haus und begegnen so ganz unterschiedlichen Familienkonstellationen. Bei jeder Familie stellen die Kinder freundliche Nachfragen und erfahren so, dass Familie ganz unterschiedlich sein kann. So lernen sie die Kleine Sarah mit ihrer Mama und Mami kennen. Außerdem lernen sie eine Patchworkfamilie, eine Internationale Familie, unverheiratete Eltern, Eltern mit Adoptivkindern, einen alleinerziehenden Papa und eine alleinerziehende Mama kennen. Am Ende erkennen die beiden, dass das alles Familie war, ganz gleich wie die Konstellationen auch sein mögen. Lars‘ Erkenntnis ,,Vielleicht ist Familie sein einfach nur, wenn man sich liebt‘‘ fasst das Ganze wunderbar zusammen.
Das alles ist Familie ist eines der schönsten Bilderbücher seit langem und ist aufgrund seiner Thematik, Umsetzung und Gestaltung sehr empfehlenswert.
[158 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.