AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7998 aktuelle Rezensionen, weitere 78300 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Roskifte, Kristin,     
Titel:
Alle zählen.
ISBN:
978-3-8369-6036-6  
Übersetzer:
Dörries, Maike
Originalsprache:
Norwegisch
Illustrator:
Roskifte, Kristin
Seitenanzahl:
64
Verlag:
Gerstenberg, Hildesheim
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2021
Preis:
18,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Siebeneinhalb Milliarden Menschen leben auf unserer Erde. Jeder zählt, doch wie zählt man alle?
[Han 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Menschheit / Unsere Welt
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Ein kleiner Junge sieht zu den Sternen und überlegt, wer wie er gerade jetzt die Sterne sieht. Auf dieser zweiten Seite ist er der einzige Mensch, der erste im Buch „Alle zählen“. Seite für Seite wird ein Mensch mehr gezeigt, bis es schließlich regelrecht vor Menschen wimmelt. Bis es unübersichtlich wird, können dieselben Figuren gefunden werden und mit großer Entdeckerfreude lassen sich Verknüpfungen und Geschichten wiederfinden. Sogar eine Liebesgeschichte lässt sich Bild für Bild verfolgen. Nach und nach verdecken die bunten Figuren die hellblauen Konturen.
Es ist ein großes Vergnügen den Menschen zuzusehen, wie sie baden, lachen, lesen, spielen.
Für den erwachsenen Leser gibt es auf dem hinteren Vorsatz für alle namenlosen Figuren etwas Persönliches zu lesen. Der kleine Junge aus dem ersten Bild taucht überall auf und sein Blick auf die Welt ist auch der Blick des Betrachters. Auch andere Figuren werden auf der letzten Doppelseite aus der Anonymität und Beliebigkeit herausgehoben, wenn man sich zur Suche im Buch aufmacht. Erste Anregungen, um über unsere Welt zu philosophieren, werden auch auf dieser letzten Doppelseite gegeben. Ist die Welt groß oder klein? Gibt es Leben auf anderen Planeten?
Die hellblauen Zeilen am unteren Bildrand bilden die Zahl ab und ein kurzer Text fordert darüber hinaus auf, das Bildgeschehen genauer zu betrachten. Wer freut sich? Wer hat Angst? Wer ist der Taxifahrer?
Roskiftes hohe Illustrationskunst hat eine enorme Aussagekraft auch nach ungezählten Betrachtungen.
Das Weltall am Ende des Buches mit unserem kleinen Planeten und dem winzigen Augenpaar zeigen uns die Unermesslichkeit unseres Daseins. „Alle zählen. Und einer von ihnen bist du!“
Herausragend tiefgründig für Jung und Alt
[Han 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.