AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

7998 aktuelle Rezensionen, weitere 78300 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Mayer, Gina,     
Titel:
Die Falle
ISBN:
978-3-8337-4310-8  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Vath, Clara
Seitenanzahl:
370
Verlag:
Goya Lit bei Jumbo, Hamburg
Gattung:
Fantasy
Reihe:
Internat der bösen Tiere Bd 2
Jahr:
2021
Preis:
15,00 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Was bedeutet böse sein? Wer ist böse? Sind es die gefährlichen Tiere? Oder doch die Menschen?
Diese Fragen werden auch im zweiten Band zum Thema. In Wirklichkeit führt nicht jedes Tier nur Böses im Schilde.
[Han 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
10 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Schulleben / Unterwasserwelt / Tierschutz / Fantasie
       
Anmerkungen:
Ungekürzte Lesung. mp3-CD
Sprecher: Minthe, Jonas
       
Beurteilungstext:
Die Fortsetzung knüpft direkt an den ersten Band an.
Das Schul- und Internatsleben ist für Noël noch immer merkwürdig und er ist sich unsicher, wer Freund und wer Feind ist. Dennoch hat er auch hier ähnliche Probleme wie in der Vergangenheit, denn das Alltagsleben ist gar nicht so anders, wenn man von der tierischen Belegschaft absieht. Intrigen, Machtkämpfe und Verrat lauern überall.
Mit Taiyo kann er sich austauschen (Gedankensprache) und auf die faszinierende Katòkwe hat er ein Auge geworfen. Der Tauchkurs wird dann zum Ausgangspunkt der folgenden spannenden Handlung. Katókwe wird von einem Schwarm Doktorfische entführt und Noёl damit in eine Falle gelockt.
Er bleibt lange im Ungewissen, wem er vertrauen kann und erst Katòkwes Befreiung zeigt ihm, dass der Pavian Tyson auf seiner Seite ist. Sein Erzfeind Uko will ihn lebend, warum, das bleibt im Unklaren.
Warum hatte das Walross die Boa, Schwester der Schulleiterin Mrs Moas, entführt? Reicht als Grund der grenzenlose Hass auf alle Menschen aus, weil sie die Lebensräume der Tiere vernichten? Mrs Moas ist sowohl Opfer als auch Mittäterin und so wechseln einige Figuren unerwartet ihr Verhalten. Die geheimen Inseln sind zu Noëls Heimat geworden, er ist stolz auf seine Mutter, denn sie hat diesen geheimen Ort erschaffen. Doch die Gefahr ist noch lange nicht gebannt. Jedes Detail ist wichtig, um die nächsten Abenteuer lebend zu überstehen.
Die fantastische Welt der verschiedenen Inseln, auf der Tiere und Menschen mit unterschiedlichen Aufgaben leben, hat die Autorin interessant und sehr anschaulich aufgebaut. Fesselnd und dramatisch packt sie uns auch damit, dass noch viele Zusammenhänge ungeklärt bleiben. So ist weiterhin nebelhaft, welche Mission Noël zu erfüllen hat. Gut und Böse wird in dieser Fantasy-Reihe neu beleuchtet. Ist der Mensch das gefährlichste Tier von allen? Macht und Einfluss verderben Menschen ebenso wie Tiere, es bleibt gefährlich!
Stimmlich variabel zieht Jonas Minthe die Hörer*innen in seinen Bann. So entsteht eine Atmosphäre, die gleichermaßen junge und erwachsene Hörer*innen gefangen nimmt. Er vermittelt nuancenreich die fantastischen Erlebnisse auf der Insel der bösen Tiere.
Die Covergestaltung der CD gleicht der Buchvorlage, die bei Ravensburger erschienen ist.
Die Tracks werden aufgelistet, aber eine Übersicht der Figuren wäre hilfreich.
[Han 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.