AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6747 aktuelle Rezensionen, weitere 78270 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Kaufmann, Amie,     
Titel:
Beast Changers - Kampf der Tierwandler
ISBN:
978-3-8337-4239-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
350
Verlag:
Goya Lit bei Jumbo, Hamburg
Gattung:
Fantastik
Reihe:
Beast Changers
Jahr:
2020
Preis:
18,00 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Sie Situation zwischen Eiswölfen und Feuerdrachen droht zu eskalieren. Vallens Hauptstadt Holbard liegt in Trümmern und Anders, Rayana und ihre Freunde haben den Zorn von Wölfen und Drachen gleichermaßen auf sich gezogen. In ihrem Versteckt in ihrer Schmiede der ersten Drachen überlegen die Freunde, wie sie einen Krieg noch verhindern können. Ihre einzige Chance: Menschen, Wölfe und Drachen zu versöhnen!
[163 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
10 - 15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Drachen / Freundschaft / Krieg / Kampf / Versöhnung / Toleranz
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Bei dem Buch handelt es sich um den Abschluss einer Triologie. Ich habe die ersten beiden Bände nicht gehört oder gelesen, musste mich daher mit der Geschichte erst etwas vertraut machen. Zusammenfassend geht es um eine Fehde zwischen drei Parteien: den Menschen, den Eiswölfen und den Feuerdrachen. Die Hauptcharaktere sind Anders und Rayna, Zwillinge. Dennoch kann sich Rayna in einen Feuerdrachen verwandeln und Anders in einen Eiswolf. Undenkbar in der Welt der Tierwandler und der Beginn einer spannenden Geschichte.
Am Ende des zweiten Bandes wurde die Hauptstadt Holbard des Landes Vallens fast völlig zerstört.
Zwischen den Eiswölfen und Feuerdrachen ist über Generationen Hass und Zorn gewachsen, der nun in einem Krieg zu enden droht, welchen die Protagonisten versuchen zu verhindern. Ohne die ersten beiden Bände zu kennen, fällt der Einstieg in die Geschichte sehr schwer. Es existieren zahlreiche Nebencharaktere und die Autorin geht selbstverständlich von einem wissenden Hörer/Leser aus.
Dennoch hat mich das Hörspiel begeistert und ich werde mir auch die ersten beiden Teile noch anhören/lesen.
Im letzten Band müssen Anders, Rayna und ihre Freunde sich nochmal vielen Hindernissen stellen, scheitern immer wieder und finden dennoch neue Lösungen. Die Spannung geht bis zum Schluss nicht verloren. Ich denke nicht nur im letzten Teil dieser Reihe wird deutlich, dass die Triologie für Toleranz und Akzeptanz steht und die Freunde versuchen alte Ansichten und Fehden zu durchbrechen um endgültig für einen Frieden zwischen Menschen, Eiswölfen und Feuerdrachen zu sorgen. Besonders gefallen hat mir der Mut der Protagonisten, ihre Freundschaft und das Verständnis darüber, dass es keinen Unterschied macht, wer vor einem steht: alle sind gleich viel wert.
Den Sprecher Julian Geist kannte ich noch nicht, seine junggebliebene und sanfte Stimme, die dennoch gut zwischen den Charakteren unterscheidet, gefiel mir aber auf Anhieb. Absolut empfehlenswert, ich kann es kaum erwarten mich in den Beginn der Geschichte zu vertiefen.
[163 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.