AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

6747 aktuelle Rezensionen, weitere 78270 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
van Hout, Mies,     
Titel:
Das ist mein Papa!
ISBN:
978-3-907114-16-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
van Hout, Mies
Seitenanzahl:
30
Verlag:
Aracari, Zürich
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
13,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
In diesem Pappbilderbuch geht es darum, acht verschiedenen (Tier-)Kindern den Papa zuzuordnen.
[62 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
0 - 5 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Komik / Humor
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die Niederländerin Mies van Hout illustriert in diesem farbenfrohen Bilderbuch den Kleinsten die Suche nach ihrem Papa. Dabei kommt das Bilderbuch mit zwei sich wiederholenden Sätzen aus und erklärt sich durch die detailreichen, gleichzeitig jedoch abstrakten Bilder. Auf zwei Doppelseiten werden insgesamt acht (Tier-)Kinder und ihre Väter illustriert. Auf der ersten Doppelseite befindet sich das suchende Tierkind, beispielsweise eine Kaulquappe, ein Bieber oder ein Igel. Auf der rechten Seite sind vier Tierväter, die alle unterschiedlich aussehen, aber optisch und farblich sehr dem Tierkind ähneln, zur Auswahl illustriert. Bei der Schnecke finden sich beispielweise ein Tausendfüßler, eine Nacktschnecke, eine Schnecke mit Haus und ein Chamäleon - alle in den . Dabei ist die Suche keineswegs immer einfach und sofort erfolgreich - genaues Hinschauen lohnt sich. Spielerisch lernen die Kleinsten nicht nur, wie der Papa vom Tiger aussieht, sondern auch, dass der Papa einer Raupe ein Schmetterling ist. So wird erstes biologisches Wissen auf unterhaltsame Art vermittelt. Auf der nächsten Doppelseite erfolgt dann die Auflösung und zeigt den Sprössling mit dem dazugehörigen Vater. Die Illustrationen kommen in kräftigen Rot-, Orange-, Blau- und Violetttönen daher und sind mit viel Charme und Witz gezeichnet - auch Erwachsene müssen ob des Einfallsreichtums von Mies van Hout nicht nur schmunzeln. Ein wunderschönes Bilderbuch zum gemeinsamen Entdecken!
[62 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.