AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

8971 aktuelle Rezensionen, weitere 74084 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Andersen, Hans Christian,     
Titel:
Des Kaisers neue Kleider
ISBN:
978-3-314-10527-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Tharlet, Eve
Seitenanzahl:
28
Verlag:
Nord-Süd, Gossau
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2020
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Eine neu ins Bild gesetzte, bearbeitete Fassung des bekannten Andersen-Märchens um die Eitelkeit des Kaisers
[30 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Märchen / Eitelkeit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Dieses Märchen des berühmten dänischen Schriftstellers Hans Christian Andersen erzählt von der Dummheit der Menschen, die sich manipulieren lassen. Zwei kluge Betrüger machen sich die menschliche Eigenschaft, sich nur nicht vor den Mitmenschen blamieren zu wollen, zunutze und geben sich als Weber kostbarster Stoffe aus, die allerdings unsichtbar für dumme Menschen sind, die in ihrem Beruf nichts taugen. Wer will schon als dumm gelten? Die Schlaumeier haben mit ihrer Menschenkenntnis vollen Erfolg. Schließlich fällt ihnen sogar der überaus eitle Kaiser, dem seine prunkvollen Gewänder äußerst wichtig sind, zum bereitwilligen Opfer, das zudem noch kaiserlich für die unsichtbaren Stoffe zahlt. Der Höhepunkt der absurden Geschichte wird erreicht, als der eitle Kaiser nur in Unterwäsche in seinen angeblich kostbaren Gewändern mit langer Schleppe an seinen angeblich begeisterten Untertanen vorbei defiliert. Erst als ein Kind die Wahrheit ausspricht: "Der Kaiser hat ja gar nichts an!", fliegt der Schwindel auf. Da sind die reich gewordenen Betrüger aber schon längst über alle Berge und man möchte ihnen sogar dazu gratulieren. Das Märchen ist in gekürzter Form in kindgerechter Sprache nacherzählt. Das großformatige Bilderbuch ist in dezenten Farben ansprechend illustriert. Es gibt viele Details zu entdecken und vor allem die Darstellung der Menschen des Hofstaats ist sehr lebendig gelungen. Es ist wohl nicht zuviel gesagt, wenn man dieses Märchen durchaus in die heutige Zeit übertragen kann. Manipulation hat auch heute noch auf den unterschiedlichsten Ebenen einen hohen Stellenwert.
[30 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.