AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Alexandra Ritter, Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt am Main

9391 aktuelle Rezensionen, weitere 74090 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Cantini, Barbara,     
Titel:
Das große Verschwinden
ISBN:
978-3-423-76273-1  
Übersetzer:
Krüger, Kurt
Originalsprache:
Italienisch
Illustrator:
Mondadori, Libri
Seitenanzahl:
44
Verlag:
dtv, München
Gattung:
Erstlesebuch
Reihe:
Mortina Bd. 2
Jahr:
2020
Preis:
10,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Mortina wärmt jedem das Herz.
Gemeinsam mit ihrem geliebten Hund Mesto lebt Mortina bei ihrer Tante Dipartita in einem großen Schloss, wo es sich wunderbar mit Geistern spielen lässt. Eines Tages geschieht etwas Unerwartetes: Einige Kinder aus dem Dorf stehen vor der Tür und bedanken sich für die tolle Einladung. Eine Einladung? Davon weiß Mortina ja gar nichts! Ist das etwa eine Überraschungsparty?
[ndo 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Ja
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Freundschaft / Familie
       
Anmerkungen:
zu Hause, Schulbücherei
       
Beurteilungstext:
Das Cover des Buches ist für kleine Mädchen sehr ansprechend, Es verspricht schon eine spannende und lustige Geschichte.
Auf dem Cover findet man Mortina, das kleine Zombiemädchen, und ihren Cousin Dilbert. Beide haben schon ein ungewöhnliches Aussehen.
Die Schrift des Buches und die Gliederung sind sehr gut. Auch gut für Erstleser geeignet. Die einzelnen Abschnitte auf jeder Seite sind gut erkennbar und es gibt nicht übermäßig viel Text pro Seite.
Das macht es den Kleinen leichter. Sie sind nicht gleich unmotiviert, wenn man von Buchstaben erschlagen wird.
Auf jeder Seite gibt es tolle Bilder zu der Geschichte. So hat man direkt eine Vorstellung, und hat zwischen dem anstrengenden Lesen auch ein bisschen "Ruhephase".

Die Geschichte ist gut und klar erzählt.
Mortina ist ein Zombiemädchen, das bei seiner Tante Dipartita lebt. Mortina hat allerdings viele Freunde, die ganz normale Menschen sind.
Dipartita hat ein Buch über die Pflege seltener Pflanzen gefunden und beschäftigt sich zum Leidwesen von Mortina momentan mehr mit den Pflanzen als mit ihr.
Vor allem der Plappermaul-Efeu hat es ihr angetan. Je mehr und intensiver Dipartita mit dem Efeu spricht, desto mehr wächst dieser.
Mortina langweilt sich mächtig. Endlich klingelt es. Mortina rennt zur Tür und ist etwas enttäuscht, als ihr Cousin Dilbert vor ihr steht.
Er hat eine Einladung der Tante erhalten und nun ist er da. Dilbert ist ganz schön anspruchsvoll, arrogant und verwöhnt.
Mortina kann ihre Tante nicht finden. Als nach und nach die Freunde von ihr klingeln und auch eine Einladung in der Hand halten, ist Mortina ganz schön erstaunt.
Doch wo ist nur Dipartita hin???
Als auch noch eine Freundin von Mortina verschwindet, geht die Suche los.
Wer hätte gedacht, dass der verwöhnte Dilbert die Rettung sein wird....

Ein sehr schönes Buch mit einer tollen Geschichte. Auf jeden Fall empfehlenswert.
[ndo 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.