AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

6940 aktuelle Rezensionen, weitere 74028 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Frerich, Marie & Hauck, Johannes & Klein-Reesink, Lea & Zahn, Leonie,     
Titel:
Hörst du die Elefanten brüllen?
ISBN:
978-3-456-86021-3  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Schaaf, Joan
Seitenanzahl:
96
Verlag:
Hogrefe, Bern
Gattung:
Fachliteratur
Reihe:
Psychologische Kinderbücher
Jahr:
2019
Preis:
24,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das Buch zeigt am Beispiel verschiedener Tiere (Springmaus, Elefant, Strauß, Affe, Zebra und Ameisen), wie unterschiedlich sich Konfliktsituationen entwickeln können und wie Tierkinder damit umgehen. Eine eindrucksvolle Idee, Tiere in ihrem gewohnten Umfeld aufzusuchen und deren Strategien zu erfahren.
[Reh 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Streit / Konflikt / Angst / Familie
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
"Hörst du die Elefanten brüllen" ist ein Buch für Kinder, deren Eltern sich immer mal wieder streiten, aus der Reihe psychologischer Kinderbücher. Diese Reihe befasst sich mit unterschiedlichen psychologischen Problemen von Kindern und ist das Produkt einer erfolgreichen Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche der Philipps-Universität-Marburg.
Das Buch beginnt als Bilderbuch mit der Geschichte der kleinen Springmaus, die - stellvertretend für die Kinder - einen Streit zwischen ihren Eltern erlebt, sich dabei extrem unwohl fühlt und sehr unglücklich wird. Zahlreiche Gedanken kreisen in ihrem Kopf herum, als sie die Höhle verlässt. Draußen trifft sie den weisen Adler, der ihr andere Tierkinder, deren Eltern sich ebenfalls streiten, zeigt.
Eine eindrucksvolle Idee, andere Tiere aus dem Umfeld der kleinen Springmaus aufzusuchen und ihre Strategien in prekären Konfliktsituationen zu erfahren. Die Tiere sind symbolisch, mit menschlichen Merkmalen zu verstehen.
Die großen, ausdrucksstarken, überwiegend in braun gehaltenen Illustrationen beschränken sich auf das Wesentliche und nehmen die Gefühle der Tiere sehr gut auf.
Im Anschluss an diese Geschichte folgt "Mach mit!" als Übungsteil, in dem das Verhalten der Eltern und die Reaktion des Kindes in problematischen Konfliktsituationen aufgezeigt werden. Mehrere praktische Übungen, wie zum Beispiel Streitregeln aufstellen und eine Gefühlsuhr bauen und zu benutzen. Auch ist es möglich, die wenig effektiven Strategien der "Elternstreitigkeiten" als Fehler erkennen zu lernen.
Den Abschluss des Buches bilden "Hilfen und Kontakte", Nachworte und Vorstellung der Illustratorin und der Autor*innen.
Ein ausgezeichnet gestaltetes, sehr empfehlenswertes Buch, um mit Kindern ins Gespräch zu kommen und sie darin zu unterstützen, dass sie ihre eigene Streitkultur entwickeln und mit Streitereien ihrer Eltern besser umzugehen können.
[Reh 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.