AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7898 aktuelle Rezensionen, weitere 74061 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Mayer, Gina,     
Titel:
Ein Brief voller Geheimnisse
ISBN:
978-3-8337-4038-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Tourlonias, Joelle
Seitenanzahl:
76
Verlag:
Goya Lit bei Jumbo, Hamburg
Gattung:
Erzählung
Reihe:
Der magische Blumenladen Bd. 10
Jahr:
2019
Preis:
10,00 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Violets hat keine Eltern mehr, ihr Zuhause ist Tante Abigails Blumenladen. Wo sie jedoch sehr glücklich ist, allein schon, weil es dort immer so herrlich duftet. Sie möchte alles lernen, was ihre Tante auch kann. Doch zufällig fällt Violet ein Liebesbrief an ihre verstorbene Mutter in die Hände! Ihr bleibt fast das Herz stehen, denn der Verfasser ist niemand anderes als ihr Vater! Jetzt hat Violet endlich einen Namen - und tausend Fragen. Gemeinsam mit ihren Freunden Jack und Zack macht sie sich auf die Suche nach Charly Sunshine, ihrem Vater.
[ndo 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Familie / Freundschaft
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das Cover der CD, das gleiche wie auf dem Buchcover, ist sehr ansprechend. Das Mädchen mit den langen roten Locken schaut den Betrachter direkt an. Die CD besteht aus 18 Titeln. Diese sind zwischen 3 und 8 Minuten lang.
Die Geschichte wird, wie auch bei den früheren Bänden der erfolgreichen Reihe, von Marion Elskis gesprochen. Die ihre Stimme immer sehr gut "verstellen" kann. Vor allem der Wellensittich hört sich lustig an.

Violet wohnt bei ihrer Tante Abigail. Diese besitzt einen Blumenladen und ist auch noch eine Blumenzauberin. Violet möchte dies auch lernen. Sie hätte allerdings nicht gedacht, dass dies so anstrengend und viel Arbeit bedeutet.
Als Violet eine Turnübung im Wohnzimmer macht, fällt sie um. Beim Versuch sich festzuhalten reißt sie eine Kiste aus einem Regal. Alles aus der Kiste fällt natürlich zu BOden. Beim Einsammeln der Blätter fällt ihr ein Brief in die Hände.
Der Brief war an ihre Mutter gerichtet. Sie hat ihre Eltern allerdings nie kennengelernt, denn Violets Mutter ist bei einem Verkehrsunfall gestorben, als sie gerade mal ein Jahr alt war. Durch den Brief hat Violet nun den Namen ihres Vaters erfahren. Auf der Suche nach ihm findet sie ihre Großeltern. Diese erzählen ihr dann, dass ihre Vater leider auch schon verstorben ist. Aber er war ein Held.
Eine tolle, spannende Geschichte.
[ndo 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.