AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10437 aktuelle Rezensionen, weitere 69844 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Nesbitt, Kenn,     
Titel:
Jetzt noch ein Gedicht, und dann aus das Licht!
ISBN:
978-3-446-26438-0  
Übersetzer:
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Niemann, Christoph
Seitenanzahl:
183
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Lyrik / Lieder
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
22,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Gedichte können ernst sein, manchmal sind sie toll, einige klar und einfach, andre geheimnissvoll. Manche machen sich gerne einen Reim auf die WElt, andre erzählen Geschichten weil's ihnen besser gefällt...
[162 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
0 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Gedichte / Einschlafen / Gute Nacht / Kindheit
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
"Jetzt noch ein Gedicht, und dann aus das Licht! Gedichte zur guten Nacht" ist ein von Ken Nesbitt herausgegebener Sammelband unterschiedlichster Gedichte mit tollen Illustrationen von Christoph Niemann. An der Zahl 174 Gedichte sind enthalten, manche länger, andere kürzer, manche ernst, manche lustig, manche konkret andere abstrakter. Ein paar klassische Gute-Nacht-Gedichte, aber auch viele neu zu entdeckende Texte von unterschiedlichen Autoren. Grob gegliedert sind die Gedichte in sieben Kapitel, welche alle mit einem Gedicht des Herausgebers starten. Viele der Gedichte weisen einen direkten Bezug zur Einschlafsituation auf, z.B. "Was träumst du so?" "Übernachten" "Ruhe im Stall" oder "mein wunderbarer Pyjama", andere aber auch weniger, z.B. "Wind" oder "Besuch im Wald". Der Stil variiert. So sind auch Abzählreime zu finden oder Wortspielereien, die der in den Genuss des Vorlesen kommende Einschlafkandidat sicherlich bald mitsprechen kann. Bei 174 Gedichten bietet das Buch theoretisch ein gutes halbes Jahr jeden Abend ein neues Gedicht. Mit Wiederholungen, Lieblingspassagen und Pausen also ein Buch, von dem man trotz relativ hohem (aber gerechtfertigtem) Anschaffungspreis lange etwas hat. Die Verarbeitung ist hochwertig. Besonders zu erwähnen sind natürlich auch die wunderbaren Illustrationen von Christoph Niemann. Ganz wie man es von ihm kennt untermalen die schnörkellosen aber den Punkt erfrischend präzise treffenden Zeichnungen die Texte. Eine schöne Kombination aus Text und Bild, die Lust auf Sprache macht.
[162 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.