AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10437 aktuelle Rezensionen, weitere 69844 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Rhodius, Wiebke,     
Titel:
Attacke, Schimmelbacke!
ISBN:
978-3-522-50618-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Sauter, Sabine
Seitenanzahl:
144
Verlag:
Thienemann, Stuttgart
Gattung:
Erstlesebuch
Reihe:
Lenni & Luis Bd. 1
Jahr:
2019
Preis:
9,99 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Lenni und Luis denken, dass Max, in den ihre große Schwester Paula verliebt ist, ein Schwerverbrecher sein muss, weil er die Kanzlei ihres Vaters, der als Strafverteidiger arbeitet, besucht hat. Paula braucht ihren Schutz und sie legen sofort los.....
[Reh 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Detektiv / Zwillinge / Jungen
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
"Lenni & Luis - Attacke, Schimmelbacke!" von Wiebke Rhodius ist der erste Band der abenteuerlichen Detektivgeschichten. Im Mittelpunkt stehen die Zwillingsbrüder Lenni und Luis, zwei intelligente Jungen voller kurioser Einfälle und mit einer regen Fantasie.
Die Autorin erzählt die Erlebnisse der beiden in leicht verständlicher Sprache, in einem herrlich lockeren Ton, rasant und manchmal auch ein bisschen frech, aus der Perspektive von Luis, in der Ich-Form. Die jungen Leser können sich gut mit den beiden sympathischen Hauptpersonen identifizieren und hautnah miterleben, was die planen und unternehmen, um ihre Schwester zu beschützen. Aber auch, dass sie zueinanderhalten und nicht aufgeben, wenn sie eine Niederlage erleben.
Ihre Erzählung ist mit vielen lustigen Wortschöpfungen, wie zum Beispiel "Horrormonen", die schuld an Paulas Verhalten sein sollen, und anderen mehr, gespickt.
Das in großer Schrift gedruckte Buch enthält viel Text und setzt für selbstständiges Lesen eine gute Lesekompetenz voraus. Einige Textstellen werden durch kräftige, schwarze Buchstaben hervorgehoben.
Die zahlreichen, kleinen, lustigen, schwarzen-weißen Zeichnungen von Sabine Sauter passen sehr gut zum Text und unterstreichen die lockere Atmosphäre. Das ausgestanzte Schlüsselloch, durch das die Zwillinge blicken, auf dem farbigen Cover ist ein interessanter Eyecatcher und auch das kleine Glühbirnen-Daumenkino rechts unten auf den Seiten ist spitze.
Ein perfekter Reihen-Auftakt und ein ausgezeichneter Lesespaß für die junge lesende Zielgruppe.
[Reh 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.