AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10266 aktuelle Rezensionen, weitere 69841 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
von Hirschhausen, Eckart,     
Titel:
Ist das ein Witz? Vol. 5
ISBN:
978-3-8445-3447-4  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
56
Verlag:
Hörverlag, München
Gattung:
Sonstige
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
14,99 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Auch beim Hören der fünften Witze-CD von Eckart von Hirschhausen wird jedem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, egal in welcher Stimmung er sich befindet. Mit ihm, dem bekannten Willi Weitzel und dem 14-jährigen Marwin wartet die CD mit einem Feuerwerk an Witzen von und für Kinder auf. Mancher mag den ein oder anderen Witz kennen, was der Wirkung jedoch keinen Abbruch tut, weil Profis ihn erzählen. Die Kurzwitze, bei denen bewusst Wörter verdreht werden, dürften Kinder zum Nachahmen animieren.
[Anmq 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 15 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock für Arbeitsbücherei
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Komik / Humor / Familie
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Weil die CD eine Live-Aufnahme ist, mag der Beginn etwas zäh wirken, denn Begrüßungen und Applaus dominieren. Aber sobald Eckart von Hirschhausen seinen ersten Witz erzählt, hebt sich die Stimmung. Und weil man nicht fast eine Stunde lang ohne Unterbrechung Witze hören kann, sind die Passagen, in denen die Gäste vorgestellt werden, willkommene Pausen für die Lachmuskeln. Wenn über das Wesen von Witzen gefachsimpelt wird oder Hirschhausen und Weitzel darüber diskutieren, wie man einen Witz gut erzählt, verfolgt man die nächsten Witze noch aufmerksamer und kann noch eher über sie schmunzeln und lachen.
Vielen Kindern dürfte Willi Weitzel aus Fernsehsendungen bekannt sein, so dass sie sicher gern zuhören, wenn er berichtet, wie er zu seinem Beruf gekommen ist und was ihm besonders daran gefällt. Sein Bruder Manuel und seine Cousine Ilona ergänzen Weitzels biographisches Bild, indem sie Episoden aus Kindheit und Jugend ausplaudern und natürlich auch selbst Witze beisteuern und damit beweisen, dass das Witze-Erzählen der Familie Weitzel im Blut liegt.
Vor allem der Stargast Marvin dürfte viele Kinder beeindrucken, nicht nur weil er bei der Präsentation von Witzen locker mit den beiden Profis mithalten kann, sondern weil er seit seiner Kindheit Diabetiker ist und bei seinem Krankenhausaufenthalt zu Beginn seiner Krankheit selbst erfahren hat, wie wichtig Humor ist, gerade wenn es einem schlecht geht. Er ist nämlich von einem der Krankenhaus-Clowns besucht worden, dessen Einsatz von der von Hirschhausen gegründeten Stiftung „Humor hilft heilen“ finanziert wird. Marvin hat durch den Clown entdeckt, wie gern er Witze hört und darüber lacht, und deshalb beschlossen selbst Witze-Erzähler zu werden. Dabei hat er eine Professionalität erreicht, dass er eigene Auftritte im Disney Channel und bei You Tube hat.
Alle drei Profis machen klar, dass eine wichtige Basis für das Erzählen von Witzen ist sie zu sammeln. Und so bereichern sie sich gegenseitig mit ihren Ideen und Witzen, binden aber auch das Publikum ein, indem sie Kinder auffordern ihren Lieblingswitz zu erzählen.
Bei diesen Beiträgen wird deutlich, dass es Einiges zu beachten gibt, damit ein Witz so vorgetragen wird, dass die Zuhörer darüber lachen können. Und weil Eckart von Hischhausen mit der CD vor allem Kinder nicht nur zum Hören, sondern auch zum Mittun animieren will, sind am Ende des umfangreichen Booklets 10 „Witzetipps“ abgedruckt, wie man ein guter Witze-Erzähler wird und was man besser vermeiden sollte. Denn Hauptanliegen des Autors ist es durch Humor zu heilen, was schon im Namen seiner Stiftung deutlich wird und der Untertitel der CD bekräftigt: „Humor zum Lachenmachen, Nachmachen und Weitererzählen“
Mit dem Kauf der CD unterstützt man nicht nur Hirschhausens Anliegen und Aktion, sondern man bereitet sich und seiner Familie ein Hörvergnügen, das sicher dazu animiert, nach dem Drücken der Austaste selbst noch weitere Witze zu erzählen, denn wer einmal in Gemeinschaft mit dem Witze-Erzählen anfängt, hört nicht so schnell wieder auf, weil man sich gegenseitig inspiriert.
[Anmq 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.