AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8976 aktuelle Rezensionen, weitere 69803 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Teckentrup, Britta,     
Titel:
Katze & Maus
ISBN:
978-3-7913-7388-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Teckentrup, Britta
Seitenanzahl:
24
Verlag:
Prestel, München
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Die Katze jagt die Maus. Doch diese hat Glück, denn in diesem Bilderbuch gibt es auf jeder Seite ein Loch, in das sie sich retten kann.
[9 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
0 - 3 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere / Spannung / Jagd
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Auf dicken Kartonseiten präsentiert sich dieses Bilderbuch schon für die jüngsten Leserinnen und Leser. Die Geschichte ist einfach und klassisch, denn es geht um Katze und Maus. So heißt auch der Titel und schon auf dem Cover sieht man die beiden Tiere. Die schwarze Katze groß in der Mitte und die kleine weiße Maus schaut doch ein offenes rechteckiges Fenster auf die besagte Jägerin.
Auf jeder Bilderbuchseite gibt es ein Loch, mal lang und schmal. Mal kugelrund oder oval, in das die Maus sich retten kann.
Die Illustration ist sparsam und in sanften, pastosen Farben gehalten. Es ist eine Mischtechnik aus Druck und Kollage und das Spiel mit Schatten und Formen lädt zum genauen Hinschauen ein und unterstützt die Atmosphäre der Jagd.
Trotz der erzeugten Dramatik lässt sich für die junge Leserschaft sofort auf jeder Seite ein Loch entdecken, in das die Maus schnell verschwinden kann.
Der Text ist in Versform geschrieben, wobei sich bei jedem Vierzeiler die zweite und die dritte Strophe reimen. Die Wortwahl ist einfach und durch den Reim sehr ansprechend für junge Kinder, die nach mehrmaligem Vorlesen, bestimmt so einige Zeilen schon auswendig mitsprechen können.
Einen dramatischen Höhepunkt erlangt die Geschichte, als die Maus leichtsinnig und angeberisch wird. Da legt die Katze so richtig los und im dunklen Keller sieht man nur noch ihre grünen Augen funkeln.
Das Ende ist dann phantastisch, denn Katze und Maus ruhen nach der anstrengenden Jagd gemeinsam in trauter Nähe aus und schlafen. So ist dieses Buch auch eine ideale Einschlafgeschichte.
[9 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.