AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9554 aktuelle Rezensionen, weitere 69816 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Wagner, Richard,     
Titel:
Das Rheingold
ISBN:
978-3-947161-23-2  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
73
Verlag:
Amor, Leipzig
Gattung:
Märchen / Fabeln / Sagen
Reihe:
Der Ring des Nibelungen
Jahr:
2019
Preis:
15,99 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Das Rheingold ist ein Teil aus dem Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen" von Richard Wagner.
In diesem ZEIT-Editions Opernhörspiel erhalten Kinder einen spielerischen Zugang zur Welt der Klassik und Oper.
Der Nibelungenzwerg Alberich raubt dem Rhein das wertvolle Rheingold, in diesem war die Macht eingeschlossen die Welt zu beherrschen. Der Preis für das Gold ist jedoch, dass er der Liebe entsagen muss. Er lässt einen Ring aus dem Gold schmieden. Der Göttervater Wotan hat ganz andere Probleme, die Riesen haben für ihn ein Schloss gebaut und als Preis hat er ihnen die Göttin Freia versprochen.
Er bietet den Riesen als Bezahlung den Ring an und raubt ihm den Zwerg Alberich. Dieser verflucht den Ring und es passieren schreckliche Dinge.
[PS 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
fantastisch / märchenhaft / Geschichte
       
Anmerkungen:
Ein Booklet ist enthalten.
       
Beurteilungstext:
Das Opernhörspiel „Das Rheingold“ ist für Kinder im Alter von 5-6 Jahren geeignet und sehr zu empfehlen.
Der junge Zuhörer erhält durch diese CD einen spielerischen Zugang zur Welt der Klassik und Oper.
Auf kindgerechte Weise lernt der Hörer, das mythendichte Werk von Richard Wagner (1813 - 1883) kennen.
Das Rheingold ist der erste Teil, des Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen". Der Nibelungenzwerg Alberich trifft auf die Rheintöchter, die das Rheingold bewachen. Er raubt das wertvolle Rheingold, in dem die Macht eingeschlossen ist, die Welt zu beherrschen. Als Preis zahlt er dafür, für immer der Liebe zu entsagen. Alberich lässt aus dem Gold einen Ring schmieden und unterwirft damit sein eigenes Volk.
Der Göttervater Wotan hatte sich von Riesen ein Schloss bauen lassen und als Bezahlung dafür seine Schwägerin, die Göttin Freia, den Riesen versprochen. Er ist nun in großer Not und beschließt mit Hilfe des Gottes Loge, dem Zwerg Alberich den Ring zu rauben und ihn den Riesen als Bezahlung für das Schloss anzubieten.
Die Riesen lassen sich darauf ein und Wotan schafft es dem Zwerg Alberich den Ring abzunehmen. Der Ring wird jedoch von Alberich verflucht und in der Folge passieren schlimme Dinge. Die Riesen streiten sich, da jeder den Ring besitzen möchte. Schließlich wird ein Riese erschlagen und der Fluch des Ringes richtet große Schäden an.
Sprachlich wird in den Gesangsstücken der Stabreim verwendet, um der Sprache Erhabenheit und Würde zu verleihen. Der junge Zuhörer lernt durch dieses Opernhörspiel eine andere sprachliche Ausdrucksform kennen.
[PS 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.