AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9554 aktuelle Rezensionen, weitere 69816 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Lindström, Erik,     
Titel:
Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg
ISBN:
978-3-649-62947-4  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Bougaeva, Sonja
Seitenanzahl:
189
Verlag:
Coppenrath, Münster
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Mats Holmberg liebt seine Tiere- und seinen Opa Jacob! Doch als der vom Baum fällt und ins Krankenhaus muss, soll Mats von den hartherzigen Nachbarn adoptiert werden. Für Mats kommt das nicht in Frage, denn dann müsste er seine Tiere weggeben- deshalb entschließt er sich kurzerhand zu einer waghalsigen Flucht mitsamt aller Tiere über den Kanal.
[157 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Familie / Flucht / Freundschaft / Kindheit / Seefahrt / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
„Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg“ lässt bereits durch Cover und Titel erahnen, dass sich Mats mitsamt seiner geliebten Tiere auf eine abenteuerliche Bootstour begibt. Diese Bootstour begleitet den Leser durch Schweden, welches durch Illustrationen ausdrucksstark veranschaulicht wird. Die Illustrationen sind teils farbig, teils schwarz-weiß und variieren sowohl in der Größe als auch in der Art ihrer Einbindung in den Text. Dadurch entsteht eine abwechslungsreiche Gestaltung der Seiten.
Inhaltlich erlebt der Leser vieles mit Mats mit. Mats, der mit seinem Opa zusammen in einem Haus lebt, scheint die besondere Gabe zu besitzen, seine Tiere verstehen zu können. Seinen Opa bewundert Mats sehr, denn er sorgt für Mats und bringt ihm vieles über das Bootfahren auf dem Kanal bei. Als Mats Opa eines Tages von einem Baum fällt und ins Krankenhaus muss, sich folglich also nicht mehr um Mats kümmern kann, wollen die Nachbarn ihn fortan zu sich nehmen und sogar adoptieren. Mats hingegen wehrt sich mit aller Macht, denn er kann weder die Nachbarn noch die Adoption gutheißen. Und da der Nachbar die Tiere abschaffen will, sieht Mats nur noch die Flucht als Lösung für sein Problem- denn er weiß, dass sein Opa am Ende des Kanals eine Schwester hat, die sich um ihn und seine Tiere kümmern kann.
Da Mats auf seiner Reise entlang des Kanals viele spannende Momente erlebt, die er nicht nur alleine bestreitet, bietet die Lektüre des Buches zahlreiche Gesprächsanlässe und Denkanstöße zum Thema Familie, Freundschaft, Vertrauen, Mut und Treue. Besonders anregend erscheint dabei die Perspektive der Tiere, die oftmals durch Mats wiedergegeben wird und damit Anlass zum Nachdenken und Schmunzeln bietet. Damit eignet das Buch sich neben dem Einsatz als private Lektüre auch für einen Einsatz in pädagogischen Kontexten wie zum Beispiel als Schullektüre. Durch die Kürze der Kapitel und den angenehm lesbaren Schreibstil ist das Buch sowohl zum Vorlesen als auch Selberlesen geeignet.
[157 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.