AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8342 aktuelle Rezensionen, weitere 69797 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Temple, Kate & Jol,     
Titel:
(K)ein Platz für uns
ISBN:
978-3-219-11793-6  
Übersetzer:
Stratthaus, Bernd
Originalsprache:
Englisch
Illustrator:
Rose Baynton, Terri
Seitenanzahl:
30
Verlag:
Betz Annette, Berlin
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
14,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein Bilderbuch, eine Geschichte, aber mit zwei Seiten. Drei Seehunde sitzen auf ihrem Felsen und wollen diesen mit niemanden teilen. Doch wird das Buch von hinten gelesen, verändert sich die Geschichte…
[166 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Das Bilderbuch „(K)ein Platz für uns“ erschien 2019 im Anette Betz in der Ueberreuter Verlag. Geschrieben wurde das Buch von Kate und Jol Temple. Die Illustrationen fertigte Terri Rose Baynton an.
Das Buch handelt von drei Seehunden, die auf einem Felsen sitzen. Haben sie vielleicht noch Platz für andere? Die Erste Geschichte wird erzählt, indem das Buch von vorne gelesen wird: Die Seehunde haben keinen Platz für andere auf ihrem Felsen und teilen mit „Los! Haut ab!“ Die anderen können nicht bleiben, denn sie wollen wohl nur stören. Am Ende weist der Erzähler die Leser daraufhin, dass das Buch von hinten nach vorne gelesen werden soll und eine zweite, andere Geschichte erzählt wird. In dieser heißen die Seehunde die anderen willkommen, denn es ist noch ganz viel Platz auf ihrem Felsen.
Beschreiben kann man dieses großartige Buch kaum. So geschickt die zwei Geschichten in einer eingebunden sind, so geschickt ist dessen Intention. Der Textumfang ist gering und doch vollkommen verständlich. Die dominante, wörtliche Rede personalisiert die Protagonisten des Bilderbuches. Mit wenigen Worten wird dem Leser die Situation bewusst, in der sich die Seehunde befinden. Unterstützt wird das Text-Verständnis durch die detailreichen Illustrationen. Durch die passenden Blautöne taucht der Leser in die Meereswelt ein. Dabei bleibt das Buch in Bewegung: Die Seehunde, die mit auf den Felsen möchten, gleiten durch das Buch. Dem Leser wird die Bedrohung der Wellen deutlich, je weiter er in die Geschichte eindringt. Die Emotionen der Figuren sind durch detailreiche Mimiken erkennbar. Trotz der vielen Illustrationen geht der simple, in schwarz gehaltene Text nicht unter. Dabei ist es bemerkenswert, dass Text und Bild in jeglicher Leserichtung harmonieren.
Ein wundervolles Bilderbuch für Groß und Klein. Die Suche nach einem sicheren Platz bei Fremden lässt sich wundervoll auf die aktuelle Migrationspolitik übertragen. So kann bereits jungen Leserinnen und Leser deutlich gemacht werden, wie es Schutzsuchenden ergeht.
[166 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.