AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8976 aktuelle Rezensionen, weitere 69803 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Gjerde, Christian Wiik,     
Titel:
Kleeblattsommer
ISBN:
978-3-8369-5945-2  
Übersetzer:
Dörries, Maike
Originalsprache:
Norwegisch
Illustrator:
Kuhl, Anke
Seitenanzahl:
333
Verlag:
Gerstenberg, Hildesheim
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Jahr:
2019
Preis:
15,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
An diesem Abend lag Alvar mit einem Knoten im Bauch in seinem Bett. Er setzte sich auf und schaute hoch zu Jens' Schlafzimmerfenster. Er schaute so lange, bis Jens das Licht löschte. Alvar tat leid, dass er so gemeine Gedanken hatte, aber irgendwie konnte er nichts dagegen tun. Würde er sich jemals mit Magnus anfreunden? Er kniff die Auen zusammen und denksprach mit seiner Oma.
Mach, dass Jens findet, dass ich der coolste Freund auf der ganzen Welt bin. Lass alles wieder werden, wie es war.
[160 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
8 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Insel / Fjord / Neu sein/ Verständnis / Abenteuer / Gefühle / Junge / Angst
       
Anmerkungen:
Eignet sich für eine unterrichtliche Thematisierung mit dem Schwerpunkt Freundschaft.
       
Beurteilungstext:
Alvar und Jens sind nicht nur Nachbarn, sondern auch die besten Freunde. Auf der kleinen Insel im Fjord erleben sie die lustigsten Abenteuer, denn Alvar hat stets eine neue, verrückte Idee. Wenn Alvars Mutter ihn zum Geigenspielen verdonnert, kann nur noch ein geheimes Notsignal zwischen den beiden Freunden und die alte Gulla helfen. Gulla ist eine alte Dame mit lila Dauerwelle und einem Kramladen, der von Süßigkeiten bis Engelschmuck im Sommer lauter herrlichen Krimskrams darbietet. Doch dann zieht der coole Magnus in das sogenannte Krähenschloss - das seit langer Zeit verlassene und verwilderte Haus, in dem selbst die Krähen nicht mehr wohnen wollten. Magnus ist ganz anders als Alvar. Er ist sportlich und hat keine laufende Schnupfnase im Sommer, die er alle paar Sekunden hochziehen muss. Alvar, der bisher die Oberhand in der Freundschaft hatte, muss zum ersten Mal darum fürchten, seinen besten Freund an den viel cooleren Magnus zu verlieren. Vom Regentanz bis zum Baden in der versteckten Bucht versucht Alvar sein Bestes, um die Gartenparty von Magnus zu sabotieren. Mit der Zeit lernt Alvar, dass ohne Vertrauen und Verständnis eine Freundschaft nicht überleben kann. Vielleicht lässt Jens ihn doch nicht links liegen. Und vielleicht ist Magnus doch nicht so gemein und doof.
Es ist eine herzerwärmende Geschichte dreier Jungen, welche lernen, die Besonderheiten und Verschiedenheiten des jeweils anderen wertzuschätzen. Die Sprache ist auf eine altersgerechte Weise gehalten und in ihrer Einfachheit, ihrem Humor und ihren Wortspielen ansprechend gestaltet. Alvars Gefühlschaos, seine Angst und Hoffnung und die persönliche Weiterentwicklung der Charaktere kann beim privaten Lesen und bei der Erarbeitung im Unterricht zur Stärkung der Klassengemeinschaft reflektiert werden.
[160 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.