AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

7204 aktuelle Rezensionen, weitere 69779 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Auer, Margit,     
Titel:
Hin und weg!
ISBN:
978-3-7456-0012-4  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
168
Verlag:
Hörbuch Hamburg, Hamburg
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Die Schule der magischen Tiere
Jahr:
2018
Preis:
10,00 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Die Schule der magischen Tiere ist eine international erfolgreiche Buchserie der Autorin Margit Auer. In den bislang 10 veröffentlichten Hauptbänden dreht sich alles um eine Schulklasse, in der die Schülerinnen und Schüler nacheinander sprechende Tiere von ihrer Lehrerin Miss Cornfield erhalten.
[140 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
8 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
fantastisch / märchenhaft / Freundschaft / Familie / Tiere
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die Geschichten der Serie „Die Schule der magischen Tiere“ spielen an der Wintersteinschule, genauer gesagt in der Klasse von Miss Cornfield, einer Lehrerin, deren Bruder, Mister Mortimer Morrison, der Inhaber einer magischen Zoohandlung ist. Magisch insofern, als dass hier Tiere leben, die mit (bestimmten) Menschen sprechen können. Mister Mortimer Morrison und Miss Cornfield verschenken diese Tiere nach und nach an die Schülerinnen und Schüler der Klasse. Jedes Tier wird genau ausgewählt und ob ein Kind und ein Tier zusammengehören, erkennen sie daran, dass sie miteinander sprechen können. In jedem Band der Reihe erhalten einige, wenige Schülerinnen und/oder Schüler aus Miss Cornfields Klasse ein Tier.
Im vorliegenden, zehnten Band bereitet Miss Cornfield gemeinsam mit ihrer Schulklasse die Geburtstagsparty von Mister Mortimer Morrison vor. Dieser befindet sich gerade in Chile, wo er neue magische Tiere sammelt. In Band zehn haben schon viele Schüler der Klasse ein magisches Tier erhalten. Ida und Benni waren die ersten (Ida hat den Fuchs Rabbat erhalten und Benni die Schildkröte Henrietta), und es folgten weitere siebzehn Kinder und Tiere, die zusammenfanden (wie Eddi und die Fledermaus Eugenia, Finja und das Koalamädchen Sydney oder Yannik und der Schimpanse Tingo. Die Schülerinnen und Schüler sind alle sehr glücklich mit ihren Tieren und pflegen mit diesen eine unverwechselbare, innige Freundschaft. Die Tiere begleiten die Kinder überall hin, in Miss Cornfields Unterricht auch ganz offiziell, ansonsten beherrschen die Tiere das „Versteinern“, welches sie anwenden, wenn klassenfremde Personen erscheinen. Und so wirkt es für Außenstehende, als hätten die Kinder immer ihr Lieblingsstofftier bei sich. In diesem Band steht neben Mortimer Morrisons Geburtstag noch ein weiteres Ereignis bevor: Ein Torschützenkönigwettbewerb. Insbesondere Anthony, der nichts außer Fußball im Kopf hat, ist begeistert: Als Preis winkt auch noch ein Platz in einem Fußballcamp am Gardasee. Anthony trainiert und trainiert, er ist ein Nervenbündel, der Wettbewerb ist seine Chance, zu zeigen, was er kann. Doch während der Vorbereitungen bekommt er ein magisches Tier, ausgerechnet ein Meerschweinchen namens Madonna. Und das, wo er doch eigentlich gar keine Zeit hat bei all dem Training.
Neben der schwierigen Phase der Gewöhnung dieser beiden Freunde aneinander geht es auch sonst turbulent zu im zehnten Band, unter anderem kommt ein neuer Schüler in die Klasse und Ida und Jo präsentieren gemeinsam eine Gruppenarbeit. Am Ende des 10. Bandes sind noch fünf Kinder ohne Tier – es wird also noch mehr Bände geben.
Die Serie „Die Schule der magischen Tiere“ ist ein großer Erfolg. Jeder der zehn Bände erzählt eine eigene Geschichte, ist aber zugleich eingebunden in die gesamte Serie. Die Serie richtet sich an Kinder ab dem Grundschulalter, insbesondere Mädchen sind fasziniert von den Geschichten mit den sprechenden Tieren. Wer wünscht sich nicht ein Tier, das der beste Freund und immer bei einem ist?
Großartig gelesen durch Andreas Fröhlich und daher nicht nur als Buch, sondern auch als Audiobook absolut empfehlenswert.
[140 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.