AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

9428 aktuelle Rezensionen, weitere 69813 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Schmidbauer, Lea,     
Titel:
Ostwind - Der große Orkan
ISBN:
978-3-8445-3026-1  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Seitenanzahl:
412
Verlag:
Hörverlag, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Ostwind Bd. 6
Jahr:
2018
Preis:
14,99 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
Die Folge „Der große Orkan“ aus der Serie „Ostwind“ bietet fast sieben Stunden lang Spannung und Hörvergnügen. Trotz des Verbots von Frau Kaltenbach rettet Ari während eines Sturms Pferde und lernt dadurch die Welt der Kunstreiter und des Zirkus kennen. Hinter der Glitzerwelt der Manege herrscht der skrupellose und profitgierige Yiri. Aus seinen Fängen rettet Ari mit Hilfe ihrer altbewährten Freunde Ostwind, den Star der Aufführung, und lernt dabei viel über sich und Mika.
[Anmq 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
8 - 13 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Gefühle / Tiere / Spannung
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Der Titel „Der große Orkan“ ist mehrdeutig. Wer der Lesung lauscht, bezieht ihn zunächst auf den Sturm, der Ari in ein neues Abenteuer stürzt. Erst mit der Ankunft der Kunstreiter wird klar, dass Orkan der Name eines 29 Jahre alten Zirkuspferdes ist, dem Star des Unternehmens Equuleus, das Ari unbedingt retten will, weil es viel zu altersschwach ist um noch aufzutreten.
Orkan sieht Ostwind zum Verwechseln ähnlich und bei ihrer Begegnung kämpfen die beiden Hengste nicht miteinander, wie zu erwarten wäre, sondern Ostwind macht eindeutige Gesten der Unterwerfung. Der Grund für diese Verhaltensweise bleibt im Unklaren, und damit wird eine Leerstelle in der Erzählung geschaffen, die auf weitere Folgen hoffen lässt. Denn auch das Ende lässt viele Fragen offen, wie z.B. nach der Weiterentwicklung von Kaltenbach, Mikas und Aris weitere Wege und Ostwinds Herkunft, weil in der Erzählung mehrfach die Korrektheit seiner Papiere in Zweifel gezogen wird.
Bekannte Handlungsfäden werden auch in dieser Folge weiter ausgestaltet. So greift Herr Kaan die alte Mongolen-Legende von den zwei Pferdewesen auf um Mika zu verdeutlichen, dass sie und Ari jeweils eine Seite dieser Wesen verkörpern und damit quasi eine Einheit bilden, womit er erklärt, warum Ostwind flieht, als Mika und Ari sich um ihre Besitzansprüche streiten. Und auch Ari entwickelt sich weiter. Während es ihr zu Beginn noch sehr schwer fällt, ihr aufbrausendes Temperament in Schach zu halten, gelingt es ihr zunehmend besser, wodurch sie einige brenzlige Situationen erfolgreich meistert.
Und an unerwarteten Schwierigkeiten und Gefahrenmomenten mangelt es auch in dieser Folge nicht. Lea Schmidbauer gelingt es wieder, immer neue Überraschungsmomente in die Handlung einzubauen. So fiebert der Zuhörer beispielsweise mit, ob es Ari wirklich gelingen wird, nach der Vorstellung zu Orkan vorzudringen, oder ob sie mit ihren Freunden den sedierten Ostwind aus Yiris Hänger befreien und seine gestohlenen Papiere wiedererlangen kann.
Anja Stadlobers Lesung ist ein kleines Meisterwerk, denn auch wenn der Rezipient über fast sieben Stunden hinweg nur sie hört, kommt keine Monotonie auf. Die Sprecherin hat einen solchen Modulationsreichtum, dass sie jede Nuance der Handlung herausarbeitet und jeder Figur, egal ob Mann oder Frau, Junge oder Mädchen, eine einzigartige Stimme verleiht.
Auch wenn man mit dieser Folge zum ersten Mal in die Abenteuer um Ostwind eintaucht, hat man keinen Nachteil, denn die wichtigsten Informationen werden geschickt in die Handlung eingeflochten. Deshalb werden nicht nur „alte“ Pferde- und Ostwind-Freunde sich über diese Lesung freuen, sondern durch die sechs CDs wird sich der Kreis der Fans sicher wieder deutlich erweitern.
[Anmq 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.