AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8664 aktuelle Rezensionen, weitere 69801 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Yamada, Kazuaki,     
Titel:
Ein Konzert im Park
ISBN:
978-3-86566-334-4  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Yamada, Kazuaki
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Minedition, Bargteheide
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
15,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Ein kleiner Junge geht mit seiner Mundharmonika in den Park und trifft dort nach und nach sechs Tiere, die mit ihren unterschiedlichen Instrumenten dem spontanen Orchester beitreten und für ein wunderbares gemeinsames Musikerlebnis sorgen.
[30 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Musik
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Die Autorin lässt in Ichform einen kleinen Jungen von seinem ungewöhnlichen Ausflug in den Park erzählen. Mit seiner Mundharmonika macht er sich auf den Weg und hört eine unbestimmte Musik, der er nachgeht. Er findet einen Hasen, der an einem Klavier eine recht einsame Melodie spielt. Sie spielen gemeinsam eine sanfte Melodie. Nach und nach locken die Klänge immer neue Tiere an, die mit ihren unterschiedlichen Instrumenten dem Orchester beitreten und für ein immer lauteres, wunderbares Konzert sorgen. Da kommen hinzu: ein Bär mit Gitarre, ein Eichhörnchen mit Geige, ein Affe mit Tambourin und schließlich ein Flusspferd mit Bass. Ein kleiner Vogel vervollständigt das Orchester, zwar ohne Instrument, aber mit seiner Stimme. Viele Tiere im Park lauschen dem prächtigen Konzert und selbst die Mutter hört es und ist stolz auf ihren Sohn. Das Bilderbuch zeichnet eine Parabel, die zeigt, wie Musik verbindet und aus vielen Einzelnen eine starke Gemeinschaft entstehen kann. Die Leser und Betrachter des Buches können sogar, auch ohne Instrument, an dem Konzert teilnehmen. Außer beim Klavier werden nämlich alle Instrumente, bzw. ihre Töne lautmalerisch in Sprache umgesetzt. Zum "hmmm,hmmm,hmmm" der Mundharmonika kommt das "brrinnn,brrinnn,brrinnn" der Gitarre, das "wiii..."der Geige, das "tann,tatta,tann" des Tambourin und das "bonnn,babba,bonnn" vom Bass. Die Vogelstimme lässt sich sicher individuell pfeifen. Vielleicht finden sich ja mehrere kleine Leser zu einem entsprechenden "Konzert" zusammen? Der Text des interessanten Buches ist ansprechend illustriert. Jeweils zwei Doppelseiten werden einer Erweiterung des Orchesters gewidmet. Dabei sind die Innenseiten kleiner, so dass sich eine Art Rahmenhandlung abzeichnet. Hübsch auch die Idee, vom nächsten Musiker schon immer vor dessen vollständigem Erscheinen einen kleinen Hinweis zu geben. Mal ist es der Bär, der in der Ferne hinter einer Parkbank hervorlugt, mal der buschige Schwanz des Eichhörnchens hinter einem Baumstamm... Bei der Darstellung des Eichhörnchens hätte ich allerdings eher an ein Kätzchen gedacht. Insgesamt ein Bilderbuch, in dem Wort und Bild harmonisch zusammenwirken.
[30 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.