AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

8664 aktuelle Rezensionen, weitere 69801 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Philips, Annika,     
Titel:
Das Internat über den Wolken
ISBN:
978-3-423-76223-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Hänsch, Lisa
Seitenanzahl:
173
Verlag:
dtv, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
dtv junior
Jahr:
2018
Preis:
11,95 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Das Internat über den Wolken. Eine ganz normale Schule? Nein! Es ist eine Schule der ganz besonderen Art: Eine Schutzengel-Akademie. Auch angehende Schutzengel müssen ihren "Beruf" erlernen...
[151 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Mädchen, Freundschaft, Abenteuer, ungeliebte Mitschülerin, Verdacht, Detektiv, Fantastik, Versöhnung
       
Anmerkungen:
Grundschule, Stadtbibliothek, Eigentum
       
Beurteilungstext:
Die Autorin Annika Philips begeisterte sich schon als kleines Kind für Bilderbücher. Laut Aussage ihrer Mutter: “Mama möchte mit mir ein Buch lesen“, konnte sie gar nicht genug davon bekommen. Der Weg über das selbständige Lesen führte sie zu ihrem Beruf, der natürlich auch mit Büchern zu tun hatte. Folgerichtig war, dass sie selbst zu schreiben begann. „ Das Internat über den Wolken“ ist ihr erstes Kinderbuch. Annika Philips lebt mit ihrer Familie in München. Lisa Hänsch, geboren 1988 studierte an der FH Münster Design und Illustration. Sie wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln. Das Illustrieren von Bilder- und Kinderbüchern ist ihre Leidenschaft.
Auch Engel müssen in die Schule gehen, und die heißt für Angelina
„Schutzengel-Akademie“. Fünf Jahre wird die Ausbildung zum Schutzengel dauern, es bedeutet, alles zu lernen über die verschiedenen Lebensbereiche der Menschen, die darin lauernden Gefahren und Rettung aus bedrohlichen Situationen. Die Schutzengelschülerin Angelina wird von nun an ein Zimmer teilen mit Marisol und Elena. Jede Schülerin und jeder Schüler trägt ein weißes Schutzengel-Gewand, nur Elena nicht: Sie trägt ein rotes Kleid! Anscheinend ist sie etwas Besonderes, denn sie will nicht lange bleiben auf der Schutzengel-Akademie – nur bis zum Schulbeginn der Erzengel-Eliteschule! Abweisend und auffällig benimmt sie sich, will nichts mit den Anderen zu tun haben, spricht nicht, antwortet nicht auf Fragen, ist vor Allem genervt von dem, was um sie herum passiert. Professor Uri, der Schulleiter prophezeit am Ende des Tages, früher oder später würde der Traum der ersten Nacht in Erfüllung gehen. Am folgenden Tag erzählt Angelina ihren neuen Freundinnen und Freunden von ihrem Traum. Auch die Anderen erzählen ihre Träume, aber niemand versteht deren Sinn. Haben sie tatsächlich etwas zu bedeuten? Zum Nachdenken bleibt keine Zeit. Der Unterricht beginnt zuerst mit „Flügelpflege“ und wird mit „Flugakrobatik“ fortgesetzt. In dieser Stunde erfahren die Schutzengel-Schülerinnen und - Schüler von ihrem Lehrer Dr. Engelein, er würde mit ihnen schon in diesem Schuljahr einen Ausflug zur Erde machen. Bis auf Raffi, dem beim Fliegen schlecht wird, sind alle von dieser Aussicht begeistert. Elena allerdings kommt viel zu spät in den Unterricht, den sie wohl allzu gerne geschwänzt hätte. Auf dem Weg zur Aero-Dance-AG hört Angelina einen lautstarken Streit zwischen der unbeliebten Lehrerin Frau Ratzeputz und Herrn Dr. Engelein. Frau Ratzeputz findet es unverantwortlich von ihm, dass er den Flug mit seinen Schützlingen zur Erde viel zu früh unternehmen will. Der Lehrer indes zählt die detaillierten Vorsichtsmaßnahmen auf, die er ergriffen hat. Am darauf folgenden Tag beginnt die erste Langstrecken-Flugübung Richtung Erde. Angelina fliegt sicher und gut, doch dann passiert es: Nathaniel, ihr Partner wird während des Fluges verletzt. Niemand weiß, was wirklich passiert ist. Gemeinsam mit ihrem Freund Nathaniel fliegt Angelina zurück. Nun müssen vor dem Flug auf die Erde nur noch der Erdkundetest und eine Langstrecken-Flugübung geschafft werden, dann heißt es Menschenkleider anziehen, und danach steht dem Flug zur Erde nichts mehr im Weg. Endlich ist der Tag da. Frau Luftikus ist leider nicht dabei, da sie sich verletzt hatte. Und Herr Dr. Engelein? Wo ist der? Das Warten auf ihn dauert! Wo bleibt er bloß? Benedikt schlägt vor, trotzdem zu fliegen, denn Dr. Engelein hatte letztes Mal gesagt, dass man sich von seinen Plänen nicht abbringen lassen solle. Die 18 angehenden Schutzengel fassen den Entschluss, ohne Dr. Engelein zur Erde zu fliegen. Das Abenteuer beginnt. Annika Philipps ist es gelungen, ein spannendes, turbulentes Kinder- und Jugendbuch zu schreiben, in denen das "Kino im Kopf" durch die treffenden Illustrationen Lisa Hänschs unterstützt wird.
[151 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.