AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

11124 aktuelle Rezensionen, weitere 65085 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Parvela, Timo,     
Titel:
Ella und der falsche Zauberer
ISBN:
978-3-446-25988-1  
Übersetzer:
Kritzokat, Elina
Originalsprache:
Finnisch
Illustrator:
Wilharm, Sabine
Seitenanzahl:
144
Verlag:
Hanser, München
Gattung:
Erzählung / Roman
Reihe:
Ella Band 15
Jahr:
2018
Preis:
10,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Aus Ellas Schulalltag gibt es immer wieder etwas Neues zu berichten. Diesmal wollen sie und ihre Freunde endlich in die 3. Klasse versetzt werden. Doch der neue Direktor verkündet, dass sie ab heute in der Klasse zweieinhalb sind. Da proben sie dann erst einmal den Aufstand und wollen sich eine neue Schule suchen. Sie kommen jedoch nur bis ins Einkaufszentrum, wo ein Zauberer die Bank wegzaubern will. Rambos Mutter ist aber die Bankdirektorin und die soll auch mit weggezaubert werden? Das können Ella und ihre Freunde nicht zulassen. Und außerdem braucht ihr etwas ungeschickter Lehrer dringend ihre Unterstützung.
[OAL 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Freundschaft / Kindheit / Komik / Humor / Schule / Schüler
       
Anmerkungen:
       
Beurteilungstext:
Herr Schlot, der neue Direktor, den Lesern der Ella-Geschichten unter dem Spitznamen Schornstein bekannt, hat wirklich kreative neue Ideen. So will er seine Schule mit Computern im Klassenzimmer ausstatten, damit die finnischen Schüler noch besser als ohnehin schon im Pisa-Test abschneiden. Dumm nur, dass ihr Klassenlehrer selbst keine Ahnung hat, wie man ein Programm startet, und statt dessen Werbung für eine muntere Kojotenschule auftaucht - in der es statt Büchern Süßigkeiten für alle gibt. Das wollen Ella und ihre Freunde doch mal sehen und brechen sofort auf, nur in welche Richtung? An guten Ideen und Vorschlägen, die alle sofort ausprobiert werden wollen, hat es ihnen noch nie gefehlt; aber bereits im Einkaufszentrum haben sie sich schon aus den Augen verloren. Auf der Bühne des Zauberers treffen sie sich wieder. Wie sie ihm, dessen eigentlicher Plan es ist eine Bank auszurauben, diesen mit viel Witz und Einfallsreichtum vereiteln, das muss man selbst gelesen haben.
Seit dem Erscheinen des ersten Bandes dieser munteren Klassengemeinschaft, die sich gegenseitig mit ihren besonderen Begabungen ergänzt, hat der ehemalige Lehrer Timo Parvela nicht nur in Finnland eine treue Fangemeinde. Eltern wie Kinder sind froh, wenn jede noch so komplizierte Situation sich wieder zum Guten wendet. Seit 1995 in Finnland, später im Hanser Verlag, sind fast alle Bücher auch in deutscher Sprache erschienen, immer illustriert von Sabine Wilharm. Und der Witz der Textvorlage spiegelt sich in den dazu passenden schwarz-weiß gezeichneten Situationen.
[OAL 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.