AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

11082 aktuelle Rezensionen, weitere 65085 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Collet, Géraldine,     
Titel:
Kleine Welten
ISBN:
978-3-8337-3884-5  
Übersetzer:
Loew, Renate
Originalsprache:
Französisch
Illustrator:
Chebret, Sébastian
Seitenanzahl:
28
Verlag:
Goya Lit bei Jumbo, Hamburg
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Nichts ist wundervoller als die Fantasie eines Kindes, das sich nach einer besseren Welt sehnt, in dem jeder glücklich sein und seine Träume erfüllen kann.
[160 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
0 - 11 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Klassenlesestoff Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Frieden / Kindheit / Zukunft / kindliche Fantasie / bessere Welt
       
Anmerkungen:
Unter sorgfältiger Aufbereitung eignet sich das Bilderbuch für den Literaturunterricht in der Grundschule.
       
Beurteilungstext:
Den Vögeln auf Baumhäusern beim Singen lauschen, Paläste aus Legosteinen bauen, Neues erschaffen, mit Tieren sprechen, gedanklich ins Weltall reisen oder den Himmel nach unten holen, den Krieg beenden und Frieden stiften – es gibt nichts, was die erquickende Lebensfreude und farbenfrohe Fantasie eines Kindes nicht schaffen oder erschaffen könnten.
Wer sehnt sich nicht danach, ein besseres Leben in einer besseren Welt zu führen? Gefangen in unserem Alltagstrott, den erdrückenden Erwartungen und der davonfliehenden Zeit verlieren wir den Blick für das Schöne und das, was wirklich zählt. Als erwachsener Leser stellte ich mir die Frage, an welcher Stelle meines Lebens ich zuließ, dass ein unsichtbares Beil meine kindliche Fantasie und Freude an dem Einfachen und Schönen Stück für Stück abhaute und bisher unbekannte Sorgen und Ängste den Platz einnahmen. „Kleine Welten“ verdeutlicht, wie kostbar und einzigartig und mächtig die unbeugsame kindliche Fantasie ist. Als Erwachsener sieht man sich beschämt dazu gezwungen von den Kindern zu lernen. Nachdem unterschiedliche Kinder aus verschiedenen Nationen mit ihren kleinen Welten vorgestellt werden, die Träumereien, Wünsche und Vorstellungen enthalten, endet das Bilderbuch mit den bedeutsamen Worten: „Und wenn alle aus ihren kleinen Welten zusammenkommen, haben sie den einen Herzenswunsch: Sie wollen gemeinsam eine bessere Welt aufbauen – hier und überall.“
Durch das Gefühl von Gemeinschaftlichkeit, Frieden und der Bereitschaft, etwas zum Positiven zu verändern, eignet sich das Bilderbuch für einen demokratischen, Werte vermittelnden Unterricht an der Grundschule. Das Hardcover und die stabilen matt-glänzenden Seiten lassen einen dauerhaften Gebrauch zu. Die Illustrationen wurden farbenreich und offensichtlich mit äußerster Bedacht mit Wasserfarben, vermutlich Acrylfarben, zur Unterstützung der Aussage und Intention des Bilderbuches angefertigt. Die Auswahl an Farben für bestimmte Objekte, Personen, Tiere und Pflanzen sowie die vielen Details bieten einen immensen Gesprächsstoff.
[160 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.