AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJUM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10808 aktuelle Rezensionen, weitere 65083 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Bonitz, Asja,     
Titel:
Das Staubmaushaus
ISBN:
978-3-943833-25-6  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Brink, Mele
Seitenanzahl:
24
Verlag:
Edition Pastorplatz, Aachen
Gattung:
Bilderbuch
Reihe:
Jahr:
2018
Preis:
14,00 €   Buch (Print, gebunden)
       
Inhalt:
Seit vielen, vielen Jahren wohnen die Staubmäuse nun schon in diesem uralten Haus. Es ist ein wenig schmuddelig und ganz schön staubig. Also genau das richtige Zuhause für die Großfamilie Staubmaus. Sie wollen niemals woanders wohnen. Aber manchmal kommt es anders, als man denkt.....
[Brit 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
4 - 7 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Abenteuer / Angst / fantastisch / märchenhaft / Familie / Gefühle / Spannung
       
Anmerkungen:
Durchgehend farbig illustriert, Hardcover-Bilderbuch für Kinder ab 3-4 Jahren.
       
Beurteilungstext:
DAS STAUBMAUSHAUS ist ein uraltes, etwas verstaubtes Haus, in dem eine Großfamlie von Staubmäusen wohnt. Wie viele dort zu Hause sind, weiß keiner so ganz genau. Auf jeden Fall sind es laut Asja Bonitz "supersauberstarkstaubigspitzenmäßig" viele. Will heißen, es wimmelt in allen Räumen von Staubmäusen. Sie leben in allen Ecken und unter jedem Möbelstück. Und so soll es auch bleiben, denn die kleinen Wesen fühlen sich in ihrem nicht so ganz sauberen Zuhause wohl. Doch plötzlich durchdringt ein ohrenbetäubender Lärm den beschaulichen Alltag der Staubmäuse. Der nimmersatte Schlund des M.I.A.U. 3000 rollt durch die Räume des alten Hauses und saugt ALLES auf, was ihm vor sein riesiges Maul kommt. Es sieht nicht gut für die Staubmäuse-Großfamilie aus. Da stellt sich Mo, Bonitz nennt sie die drolligdreistdeutlichdreckigdicke Staubmaus, dem nimmersatten Staubschlucker in den Weg. Sie verstopft ihn und bringt ihn somit vorerst zum Schweigen. In dieser Zeit bringen sich die anderen Familienmitglieder auf dem Dachboden des Hauses in Sicherheit. Dort denken sie traurig an Mo, die sie mit ihrem Mut gerettet hat und dabei selber verschlungen wurde.... Hier sei nur noch soviel gesagt: Die Geschichte nimmt ein glückliches Ende!
Das klingt nicht nur aufregend, das ist es auch. Denn Asja Bonitz ist mit diesem hinreißenden Bilderbuch eine spannende und fantasievolle Geschichte gelungen, die Kindern gefallen wird. Der Text ist einfach gehalten und gut zu verstehen, so dass auch jüngere Kinder ihr Vergnügen an den Abenteuern der Staubmäuse haben werden. Durch die Illustrationen von Mele Brink wird das Erleben noch vertieft. Denn die kleinen, flauschigen Staubmäuse sind auf jeder Bilderbuchseite als sympathische Wesen mit empathischen Gesichtszügen zu finden. Durch überraschende Perspektiven versetzt Mele Brink den Bildbetrachter in die entsprechende Gefühlslage. So scheint die Leiter zum rettenden Dachboden für die kleinen, kugeligen Staubmonster unendlich lang, fast schon unüberwindbar, zu sein. Diese Form der spannungsfördernden Darstellung wird gleichzeitig durch die ruhige und gemäßigte Farbwahl relativiert. Dadurch wird die kindliche Gefühlswelt nicht überstrapaziert.

Asja Bonitz ist 1981 in Berlin geboren. Seit 2010 ist sie selbständig als Autorin und Werbetexterin tätig. Sie hat u.a. auch folgende Bilderbücher geschrieben: "Myka und die Versteckschule" und "Ballula Kugelfee". Diese beiden Bücher wurden ebenfalls von Mele Brink illustriert.


Mele Brink ist 1968 in Bielefeld geboren. Heute lebt sie als selbständige Illustratorin und Gelegenheitsautorin in Aachen. Sie bevorzugt heitere Illustrationen, Cartoons und Comics, die sie für andere Autoren produziert. Meist arbeitet sie mit Tusche und Aquarell, machmal auch mit Kreiden, ganz selten am Rechner. Mit Begeisterung illustriert sie Kinderbücher. Dabei entscheidet sie sich mal eher für Cartoons, mal sind die Grafiken verträumter oder lieblicher. Wichtig ist ihr, dass es zu Text und Buch passt.
[Brit 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.