AJUM Logo
Datenbank
Besprechungen von Kinder-,
Jugendliteratur & Medien




Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)
Datenbank

AJuM Datenbank
Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW
c/o Ulrich H. Baselau, Osterstr. 30, 26409 Wittmund

10437 aktuelle Rezensionen, weitere 69844 Rezensionen im Archiv
Suchtext:
Schlagwörter:
Titel:
Autor
Vorname:
Autor
Nachname:
Illustrator:
Bewertung:
 Einsatzmögl.:
Medienart:
Alter:
Gattung:
 Archiv anzeigen:
Wolgastpreis:
 
Wie suche ich richtig? Wie darf ich die Rezension verwenden? DRUCKANSICHT



Autor:
Attila Kadri Şendil,     
Titel:
Die Bremer Stadtmusikanten
ISBN:
978-3-946593-42-3  
Übersetzer:
Originalsprache:
Illustrator:
Sommer, Mikkel
Seitenanzahl:
40
Verlag:
Jacoby & Stuart, Berlin
Gattung:
Märchen / Fabeln / Sagen
Reihe:
Jahr:
2017
Preis:
13,00 €   Audio-CD / Hörbuch / Musik
       
Inhalt:
»Etwas Besseres als hier finden wir allemal«, sagen und singen die Bremer Stadtmusikanten!
Esel, Hund, Katze und Hahn werden von ihren menschlichen Besitzern hinausgeworfen. Doch sie verlieren ihren Mut nicht und beschließen nach Bremen zu ziehen. In der modernen Kinderoper hören sich die Tiere recht menschlich an, und die lustigen Illustrationen von Mikkel Sommer passen dazu.
[Han 19 Nordrhein-Westfalen]
       
Lesealter:
6 - 9 Jahre
Einsatzmöglichkeiten:
Büchereigrundstock
Wolgast Preis:
Nein
Bewertung:
sehr empfehlenswert
Schlagwörter:
Märchen, Oper
       
Anmerkungen:
Kinderoper
farbiges Bilderbuch-Booklet mit CD
       
Beurteilungstext:
Das Märchen der Bremer Stadtmusikanten ist den meisten bekannt. Die vorliegende Hör-Produktion bedient sich zusätzlich der türkischen Popularität und ist ein Auftragswerk der Komischen Oper Berlin.
Der türkische Komponist Attila Kadri Şendil und der Librettist Ulrich Lenz inszenieren unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Ivo Hentschel Die Bremer Stadtmusikanten = Bremen Mızıkacıları für Kinder in zwei Akten. Das Gemeinsame aus unterschiedlichen Kulturen und Stilen wird mit dieser Kinderoper hervorgehoben. Beeindruckend ist die musikalische Bandbreite von Oper über Jazz bis hin zum Volkslied.
Die Kinderoper erzählt das alte Märchen in neuer Aufmachung. Esel, Hund, Katze und Hahn werden aus bekannten Gründen vertrieben. Sie machen sich auf den Weg nach Bremen, gründen eine Band und erleben sich als Gemeinschaft. Weil der Weg nach Bremen zu weit ist, wollen sie einstweilen im Wald übernachten und entdecken das beleuchtete Haus. Darinnen sind nicht die Räuber, sondern ihre Tierbesitzer. Die mutigen Musikanten verjagen die Menschen und besetzen das Haus. „Und Bremen? Ist überall und nirgendwo. Ist dort, wo es anders ist. Ist dort, wo Märchen wahr werden.“
Die Kinderoper in zwei Akten wird zweisprachig angekündigt. Doch es bleibt bei einzelnen Textwiederholungen und Begrüßungen. Das ist eindeutig nicht zweisprachig. Der Bezug zur heutigen Zeit, die tolle Musik und das kleine Bilderbuch mit der klaren Illustration ergänzen die bezaubernde Aufnahme.
Musik, Bild und Wort - eine geniale Trias!
Sehr empfehlenswert.
[Han 19 Nordrhein-Westfalen]
  
       

Für namentlich oder mit Namenskürzel gekennzeichnete Beiträge und Beurteilungen liegt die presserechtliche Verantwortung beim jeweiligen Autor bzw. bei der jeweiligen Autorin.